Männer haben es manchmal sehr schwer, sich ein passendes Geschenk für ihre Frau auszudenken. Hier geht es um die Abwechslung. Immer nur Blumen und Pralinen sind langweilig. Ein romantisches Essen zu zweit ist nett aber auf Dauer gesehen sehr einfallslos. Gutscheine sind sowie unter Eheleuten nicht gern gesehen. Ein Wellness-Wochenende ist eine sehr schöne Idee oder aber auch mal ein Opern- oder Theaterbesuch. Eben Wünsche, die man sich nicht selbst erfüllen würde. Dazu gehört auch eine bestimmte Marke an Kleidung. Damit der Mann vielleicht auch etwas von dem Geschenk hat, sollte er vielleicht mal in die Unterwäschen-Schublade seiner Frau gucken, um zu erfahren, welche Marken sich da verstecken und vor allem auch welche genaue Größe die Frau eigentlich trägt.

Schöne Unterwäsche aussuchen

Mit Sicherheit wird ihm die beliebte Marke Palmers in die Hände fallen und schon hat er eine neue Geschenkidee. Fix noch die Größen aufgeschrieben und ab in den nächsten Laden. Auf dem Weg dahin könnte man sich schon mal Gedanken um die Farbe machen. Wenn in der Schublade rot vorhanden war, dann wäre es nicht sonderlich angebracht, wieder rote Dessous zu kaufen. Sehr viele verschiedene und wunderschön edle aber auch verspielte Dessous werden aus dem Hause Plamers angeboten. Es ist auch nicht selten, dass Männer in der Dessous-Abteilung eines Kaufhauses rumstöbern. Meist findet sich auch gleich eine nette Verkäuferin, die mit Sicherheit behilflich ist. Man sollte allerdings vermeiden, dass die Verkäuferin als Model fungiert. Dafür hat man sich die Größen aufgeschrieben. Nun geht es eigentlich nur noch um die richtige Farb- und Formauswahl.

Mit mehr oder weniger Spitze

Es werden Sets mit den unterschiedlichsten Formen angeboten. Auch hier sollte man als Mann wissen, was die Frau eben gern trägt. Von Tanga bis String und Panty ist alles möglich. Es wäre aber vielleicht auch eine schöne Idee, die Dessous-Auswahl in Verbindung mit sexy Strapsen zu bringen. Dann hat “Mann” gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und vor allem auch selbst etwas davon. Die Verkäuferinnen können einen da durchaus professionell beraten und man muss auch keine Scheu haben. Jeder trägt Unterwäsche, der eine mit mehr Spitze, der andere mit weniger. Hier liegt es nun allein am Mann was ihm und aber vor allem seiner Frau stehen und gefallen würde. Hat man das richtige gekauft, steht einem gemütlichen Abend nichts mehr im Wege.