Früher wurden Schwangere wie rohe Eier behandelt. Doch mittlerweile ist die Erkenntnis gereift, dass eine Schwangere nicht krank ist. Deswegen ist es wichtig und sinnvoll, auch während der Schwangerschaft Sport zu treiben. Kontaktsportarten sind nicht geeignet, aber Ausdauersport kann problemlos betrieben werden. Allerdings sollte dies immer in Rücksprache mit dem Arzt geschehen. Zudem sollten extreme Belastungen vermieden werden. Ein gesundes Ausdauertraining kann aber dazu beitragen, dass die Schwangerschaft für die Mutter leichter wird. Der Körper muss mit der Schwangerschaft eine große Aufgabe bewältigen, so dass jeder Stärkung hilfreich ist. Die Motivation ist leichter, wenn der Sport gemeinsam mit anderen schwangeren Frauen betrieben wird.

Gute Sportarten für Schwangere

Laufen ist gerade in der ersten Phase der Schwangerschaft eine gute Wahl. Mit zunehmendem Gewicht wird das Laufen jedoch immer beschwerlicher. Deswegen ist ein Umstieg auf Schwimmen oder Radfahren empfehlenswert. Bei diesen beiden Ausdauersportarten werden die Gelenke nicht mit dem kompletten Gewicht belastet. Zudem ist die Koordination deutlich einfacher als beim Laufen. Wer mit dem Laufen Schwierigkeiten hat, kann auch mit Walking beginnen. Nordic Walking ist eine weitere Alternative, die für Schwangere sehr gut geeignet ist. Sportmuffel sollten zumindest einmal am Tag einen langen Spaziergang machen. Der Körper einer Schwangeren sollte regelmäßig bewegt werden. Das ist für die Gesundheit der Mutter, aber auch für die Gesundheit des heranwachsenden Kindes wichtig.

Die passende Sportbekleidung

Nach einigen Wochen passen Schwangere nicht mehr in die alte Sportbekleidung. Doch das ist kein Grund für Trübsal, denn es gibt spezielle Sportbekleidung für Schwangere. Badebekleidung für die Frau findet man im sistersuprise.de Shop. Auch moderne Funktionskleidung, die beim Radfahren ebenso wie beim Laufen genutzt werden sollte, ist auf dem Markt erhältlich. Die Sportbekleidung sollte bequem sein und nicht zu eng sitzen. Schließlich soll Sport Freude machen und das ist nicht der Fall, wenn die Kleidung zwickt. Zudem ist es sinnvoll, ein wenig Luft für Veränderungen zu lassen. Der weibliche Körper durchläuft während der Schwangerschaft eine rasante Entwicklung. Die Sportbekleidung für die Schwangerschaft kann zudem problemlos bei weiteren Schwangerschaften wieder verwendet werden. Mittlerweile ist eine große Auswahl verfügbar, so dass modische und gleichzeitig funktionale Sportbekleidung eingekauft werden kann.