Heutzutage ist das Internet nicht mehr wegzudenken. Alles ist im World Wide Web erhältlich, Kleidung, Elektronik, Lebensmittel, etc. Auch beim Schuhkauf können Sie auf das Internet vertrauen. Zahlreiche Schuhe werden hier angeboten. Der Schuhkauf im Internet hat nicht nur Vorteile, sondern kann auch einige Risiken mit sich bringen. Deswegen ist es wichtig, einige Tipps beim Kauf von Schuhen, vor allem bei Kinderschuhen, zu beachten. Im Weiteren folgen 5 Tipps, welche einen erfolgreichen Kauf gewährleisten.

Informieren Sie sich über Lieferbedingungen und Versandkosten

Grundsätzlich haben Sie beim Online-Kauf ein 14tägiges Rückgaberecht. Dennoch empfiehlt es sich, nicht nur bei den Schuhen, sondern bereits bei der Auswahl des Shops die Augen offen zu halten und zu vergleichen. Einige Anbieter berechnen Versandkosten, die erst ab einem bestimmten Betrag entfallen. Andere Anbieter versenden Kleidung und Schuhe und verzichten sowohl auf Versandkosten als auch auf Gebühren im Falle einer Rückgabe. Daher lohnt es sich, die Lieferbedingungen im Voraus genau durchzulesen. Dort erfahren Sie ebenfalls, wie lange die Lieferzeit für das gewünschte Paar Schuhe beträgt.

Ein weiterer wichtiger Aspekt: Die Bezahlung

Neben den Lieferbedingungen ist auch die Bezahlung ein wichtiger Aspekt. Empfehlenswert ist der Rechnungskauf. Oftmals möchten die Online-Verkäufer erst das Geld sehen, bevor die Ware herausgeschickt wird. Überweisen Sie zuerst das Geld, dann sollten Sie bedenken, dass die Rücküberweisung bei einer Retoure ein Weilchen dauern kann.

Wann sollten Sie einen Kinderschuh kaufen

Der späte Nachmittag und frühe Abend eignen sich besonders zum Schuhkauf, da zu diesem Zeitpunkt der Fuß richtig „eingelaufen“ ist, d. h. der Fuß hat seine richtige Größe erreicht. Morgens ist der Fuß meist etwas kleiner als abends, dies kann bis zu einer halben Größe sein. Kaufen Sie morgens einen Schuh, kann es passieren dass dieser nach erfolgreicher Anprobe später doch nicht passt.

Die richtige Passform und Größe kaufen

Die richtige Passform ist äußerst wichtig für einen bequemen Tragekomfort. Kinder mit schmalen Füßen, werden kaum Probleme beim Schuhkauf haben. Für Kinder mit breiten Füßen, sollten Sie Schuhe in der Breite „G“ oder „H“ kaufen. Die Zehen müssen stets genügend Platz (etwa 1 cm) besitzen. Sofern die Zehen vorne anstoßen, ist der Schuh zu klein.

Preiswerte vs. teure Schuhe

Bei Kindern sollten Sie nicht die billigsten Schuhe kaufen, da diese ziemlich schnell kaputt gehen. Die Passform und Atmungsaktivität stellen die wichtigsten Kriterien dar. Schuhe im höheren Preissegment erfüllen diese Kriterien auf jeden Fall, bei den billigen Schuhen ist die Atmungsaktivität nicht immer ausreichend vorhanden.