Die Haut von Menschen kann sehr unterschiedlich sein. Die einen haben mit fettiger und unreiner Haut zu kämpfen, die anderen beklagen sich über zu trockene oder gerötete Haut. Gerade weil es so unterschiedliche Hauttypen gibt, ist es besonders schwer, für die eigene Haut die richtigen Pflegeprodukte zu finden. Selbst ein Testsieger-Produkt kann bei dem falschen Hauttyp angewandt Schäden verursachen. Deshalb ist es sehr wichtig, darauf zu achten, für welchen Hauttyp eine Creme entwickelt wurde. In diesem Artikel erfahren Sie, für welchen Hauttyp sich Produkte von LA Ligne eignen.

La Ligne bietet Kosmetikprodukte für jeden Hauttyp

Die Produkte von La Ligne sind für jeden Hauttyp ausgeschrieben. Sowohl Cremes, wie auch Duschgel oder Deodorants sollen sich für jede Art von Haut eignen. Wenn Sie nicht genau wissen, welcher Hauttyp Sie sind, sollten Sie zu Produkten greifen, die für alle Typen ausgeschrieben sind. In diesem Fall können Sie wenig falsch machen. Solche Cremes sind in der Regel nicht-komedogen, was bedeutet, dass Sie keine Akne verursachen. Außerdem spenden Sie Feuchtigkeit. Verschlechtern wird sich Ihre Haut mit einer solchen Creme also nicht. Doch um Akne und andere Hautkrankheiten effektiv zu bekämpfen, sind meist nur Cremes hilfreich, die speziell für bestimmte Problematiken der Haut entwickelt wurden.

Wie Sie Ihren Hauttyp bestimmen

Um die beste Creme für die eigene Haut zu finden, ist es wichtig den eigenen Hauttyp zu kennen. Es werden fünf verschiedene Hauttypen unterschieden: trockene Haut, fettige Haut, Mischhaut, sensible Haut und normale Haut. Normale Haut ist der Idealfall und leider auch sehr selten. Menschen mit diesem Hauttyp sind Cremes zu empfehlen, die für jeden Hauttyp ausgeschrieben sind. Menschen mit fettiger Haut bekommen sehr schnell Pickel. Für sie sind Produkte gegen Akne zu empfehlen. Der Verband Cosmetic Professionel e.V. informiert auf seiner Homepage darüber, wie unreine Haut bekämpft werden kann. Spannt Ihre Haut, dann ist Ihre Haut zu trocken. In diesem Fall sind feuchtigkeitsspendende Cremes zu empfehlen. Cremes gegen Anke sollte dieser Hauttyp auf keinen Fall verwenden, da solche Produkte die Haut oft austrocknen. Wer eine sensible Haut hat, muss bei der Verwendung von neuen Kosmetikprodukten besonders achtsam sein. Menschen mit diesem Hauttyp sollten neue Cremes und Make-ups zunächst an einer kleinen und unauffälligen Stelle im Gesicht testen.