Sicher sind Sie an einem festlichen Abend ebenso in Ihrem „kleinen Schwarzen“ richtig gekleidet. Jedoch wollen Sie sich eben dieses Mal in etwas anderem zeigen. Jetzt benötigen Sie nur noch ein paar Tipps für Abendmode-Trends 2016, um sich ein wirklich schickes Teil herauszusuchen, was Ihrem Stil und Typ entspricht. In so einem Fall verhilft Ihnen ein Internetanschluss sehr schnell zu Ihrem Ziel, denn auf vielen Webseiten wird gezeigt, was Frau dieses Jahr am Abend trägt, und Sie können sich dabei entspannt zurücklehnen. Vielleicht finden Sie ja für Ihren Mann ebenso ein passendes Outfit, denn sein jetziger Anzug ist schon ein paar Jahre alt.

Empire oder Retro?

Je nach Figur eignen sich Kleider mit großzügigem Dekolleté, wobei die Taille hoch angesetzt ist. Der Clou daran, eine etwas rundliche Silhouette wirkt sichtlich schlanker. Dazu sieht eine Seidenstola genauso chic aus, wie auch ein Bolero. Ganz mutige zeigen Schulter in einem Kleid mit einem Bandeau-Oberteil. Lieben Sie die 1920er Jahre, dann wäre ein Kleid im Charleston-Stil genau das Richtige für Sie. Denn lang muss nicht sein, sondern bis zum Knie reicht völlig aus. Außerdem muss es nicht immer eintönig sein, versuchen Sie es ruhig mal mit den Farben der roten Früchtchen, wie z. B. Erd- oder Johannisbeeren. Aber aufpassen, dass Sie nicht angeknabbert werden. Können Sie sich damit nicht anfreunden, darf es ebenso grau oder schwarz sein. Mit einem Gutschein, den Sie bei gutscheinrausch.de ergattert haben, lohnt es sich durchaus mal den Blick schweifen zu lassen. Und falls Sie High Heels zum Kleid anziehen möchten, sollten Sie diese vorher schon einlaufen.

Die Form macht den Chic!

Unregelmäßige oder klassische Schnitte sind auf jeden Fall angesagt, mal elegant oder mit Spitzenbesatz. Wer es lieber romantisch hat, liegt auch nicht daneben und findet vielleicht ein neues Fashion-Schnäppchen bei Sheego. Als Accessoires könnten glitzernde Paletten ein echter Hingucker sein. Besonders auf dem Cocktailkleid, indem Sie die Nacht zum Tage werden lassen. Bei so viel Ausgefallenheit sollte Ihr Pendant Ihnen in nichts nachstehen, denn Mann trägt im Winter 2016 Grau in verschiedenen Schattierungen, wie silbergrau und anthrazit. Farbtöne, die gut mit anderen gehen. Aber Vorsicht niemals zwei Grautöne, etwa graue Hose und graue Schuhe. Nein, bitte nicht. Lieber schwarz oder dem Trend entsprechend, ein dezentes Braun. Der Anzugschnitt ist schmal und betont den Körper.