Fashion Trends

Am PULS der Zeit!

Category: Umstandsmode (Page 2 of 2)

Elegante Wintermode in Übergröße

Der Winter steht wieder einmal vor der Tür. Jetzt ist es höchste Zeit, dass Sie sich die passende Kleidung für die kalten Tage zulegen. Für etwas füllige Menschen kann dies manchmal wirklich zur Qual werden. Auch Frauen die die zweite Hälfte ihrer Schwangerschaft im Winter verbringen müssen sich kurzfristig mit passender Umstandsmode eindecken. Hier finden Sie Tipps, wie auch Sie die passende Mode finden, die Ihnen gleichzeitig noch ein paar Funde wegzaubert.

Wie kleide ich mich am besten?

Auch in den kalten Jahreszeiten können Sie sich ganz einfach gut anziehen. Dabei stört auch der Winterspeck nicht, denn der lässt sich, gerade im Winter hervorragend wegzaubern. Dazu gibt es einige ganz einfache Tricks. Kaufen Sie niemals Kleidung, die Ihnen zu kurz oder zu eng ist. Gerade im Winter ist es überhaupt kein Problem, längere Kleidung zu tragen. Dies wirkt gemütlicher und, wenn diese dann auch noch aus einem dickeren Stoff, wie beispielsweise Strick, besteht, so hält sie Sie zusätzlich besonders warm. Auch beim Stiefelkauf sollten Sie auf einige Dinge achten. Stiefelletten sind bei etwas kräftigeren Beinen eher ungünstig, da diese die Waden besonders betonen. Kaufen Sie lieber Winterschuhe, die wirklich hoch sind. Stiefel schmeicheln Ihrem Bein und Strecken es zusätzlich. Haben diese jetzt noch einen Absatz, sehen Ihre Beine gleich etwas schlanker aus. Bei Mänteln oder Jacken sollten Sie ebenfalls darauf achten, dass Sie nichts kaufen, was Ihnen zu kurz ist. Eine Jacke oder ein Mantel sollte möglichst bis über Ihren Po gehen. Dies macht Sie noch einmal schlanker und es hält deutlich wärmer, als nur eine kurze Jacke. Sollten Sie an einem Tag sowohl draußen, also auch drinnen unterwegs sein, so empfiehlt sich eine Strickjacke. Diese spendet Ihnen draußen die nötige Wärme unter Ihrem Mantel, sieht immer elegant aus und Sie können sie, falls es Ihnen zu warm wird, drinnen ganz einfach ausziehen.

Welche Muster sind vorteilhaft?

Besonders kleine Muster sind für Sie am besten, wenn Sie etwas fülliger sind. Diese tragen nicht zu sehr auf und wirken zusätzlich sehr verspielt und jung. Achten Sie auf jeden Fall auch darauf, dass Sie innerhalb eines Outfits nicht zu viele Muster kombinieren. Am besten ist es immer, wenn Sie eher einfarbige Kleidung tragen und diese mit einem Kleidungsstück, welches ein Muster hat, kombinieren, beispielsweise einem Schal. Sonst müssen Sie nicht viel beachten. Tragen Sie einfach das, worin Sie sich wohlfühlen. Mit den aktuellen Wintertrends können Sie natürlich trotzdem gut mitgehen.

Umstandsmode kann auch sexy sein

Warum soll nicht auch eine schwangere Frau ihr Selbstwertgefühl dadurch steigern, dass sie sich modern und attraktiv kleidet? Die Umstandsmode heute bietet dafür alle Möglichkeiten.

Schwangerenmode soll bequem sein und auch sexy – das ist der Anspruch, den schwangere Frauen heute an die Mode stellen und dem wird auf vielfältige Weise von der Modeindustrie auch entsprochen. Auch schwangere Frauen sind modebewusste Frauen und lieben daher auch verspielte, moderne und reizvolle Kleidung. Warum sollte sich mit Eintritt der Schwangerschaft daran etwas ändern? Sie wollen gut aussehen und das möglichst von Kopf bis Fuß.

Gutes Aussehen schließt nicht nur die Kleidung ein.

Auch die Frisur trägt wesentlich zum Selbstbewusstsein bei, sollte aber wohl doch möglichst pflegeleicht sein. Mit Haartrockner und Haarglätter lässt sich schnell auch die passende Sexy-Frisur zaubern. Werdende Muttis sind stolz auf ihren Bauch und auf die bevorstehende Geburt ihres Kindes und das soll durch Zufriedenheit mit ihrer Kleidung und mit ihrem gesamten Aussehen zum Ausdruck kommen. Wenn man mit offenen Augen durch die Stadt geht, spürt man diesen weiblichen Anspruch und wenn man im Internet surft nach den Angeboten in Fragen „Umstandskleidung” wird man angenehm überrascht. Es gibt heute eine tolle Auswahl an Umstandskleidung für Schwangere und die muss auch nicht zwangsläufig teuer sein.
Das Angebot an Umstandsmode reicht von Designerware bis hin zu gefälligen Artikeln, die sich schwangere Frauen wünschen. Vom klassischen Tageskleid bis hin zur peppigen Abendmode findet man Angebote, denen der Geldbeutel einer schwangeren Normalverbraucherin ohne Weiteres stand hält. Dieses Modebewusstsein werdender Mutti resultiert daraus, dass sie auch in der Schwangerschaft weiterhin aktiv am öffentlichen Leben teilhaben wollen. Tanzen gehen ist kein tabu und ein Theater- oder Konzertbesuch wertet den Babybauch eher auf, wird doch das zu erwartende Kind mit Stolz unter dem Herzen getragen!
Wer muss sich heute noch seiner Schwangerschaft schämen? Das sind doch wohl Relikte aus längst vergangenen Uroma-Zeiten. Selbstbewusst, gut gekleidet, gut frisiert und kosmetisch gepflegt schauen heute Schwangere der Geburt ihres Kindes entgegen.
Glattes und geschmeidiges Haar ist auch in der Schwangerschaft immer wieder in Mode und ausnehmend sexy. Mit entsprechenden Haarglättern ist diese Wirkung ganz schnell zu erreichen.
Die Tätigkeit der Designer von heute wird diesen speziellen Kundenwünschen für die Schwangerschaft voll gerecht und dabei werden immer neue kreative Herausforderungen entdeckt.
Warum soll sich am Modebewusstsein der Kundinnen etwas ändern, wenn sie schwanger werden? Sie wollen sich weiterhin bequem und sexy kleiden.
Auch durch selbstbewusste Kleidung wollen die schwangeren Frauen ihr Hochgefühl und ihre Freude sichtbar machen und nach draußen tragen.
Hat man in der Vergangenheit als Schwangere mit sehr weiten Kleidungsstücken versucht, die Schwangerschaft so lange wie möglich zu verbergen, als hätte man schlechtes Gewissen, so wird heute durch figurbetonte Kleidungsstücke und bunte Bänder im Haar stolz darauf hingewiesen:
„Schaut her, ich bekomme ein Kind und freue mich sehr darauf!” Shirts, Tops und weit ausgeschnittene Blusen verkünden die Schwangerschaft als völlig normales Ereignis im Leben einer Frau.

Eine interessante Frisur trägt wesentlich dazu bei und langes, offen getragenes Haar wirkt immer wieder anziehend, ein Effekt, der mit einem Haarglätter unkompliziert zu verwirklichen ist.
Die Flexibilität des heutigen Auftretens in der Schwangerschaft verlangt geradezu ein angenehmes Tragegefühl und eine mit dem Babybauch wachsende Passform.
An Materialien ist das Beste gerade gut genug. Es werden hochwertige Stoffe eingesetzt, von der Stretch-Baumwolle bis hin zum Satin.

Schicke Schnitte und viel Stretch sorgen dafür, dass die schwangere Frau schon relativ früh mit spezieller Kleidung beginnen und diese bis hoch in die Schwangerschaft tragen kann.
Für Frauen, die aus persönlichen Gründen Ihre Schwangerschaft nicht zur Schau stellen wollen, gibt es nach wie vor auch sehr modische kaschierende Umstandskleidung.

Umstandsmode im Business Stil

Spätestens im fünften bis sechstem Monat der Schwangerschaft gibt es für die werdende Mutter eine weitere Veränderung. Denn für die meisten Frauen ist mit Beginn des fünften bis sechsten Monats auch die schwere erste Hürde genommen: Übelkeit und Kraftlosigkeit lassen nach und viele spüren gar einen ungeahnten Zuwachs an Kräften. Dies ist eigentlich die beste Zeit, um die Schwangerschaft zu genießen und abwechselnd ein paar aktive Tage mit entspannenden Stunden zu erleben.

Wer nicht das Glück oder die Möglichkeit hat in dieser Zeit Urlaub zu machen – ob zuhause oder an einem fernen Urlaubsort, wird sich mit einer Frage eingehender beschäftigen müssen: welche Kleidung passt sich meinen veränderten Umständen an und ist zugleich auch für den beruflichen Alltag gut geeignet? Berufskleidung für Schwangere zu finden ist derweil gar nicht schwer, denn unzählige Ausstatter haben erkannt, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf auch durch die passende Garderobe umgesetzt werden muss. Dadurch gibt es eine Reihe von sehr schönen Kombiteilen, wie Anzugjacken, die anstelle eines Knopfes mit einem kleinen Bändchen geschnürt werden und Businesshosen mit weichem Hosenbund, der sich weich um die Bauchrundung legt und den Gürtel ersetzt. Diese Umstandsmode ist nach Richtlinien entworfen, die einer schwangeren Frau gerecht werden, sodass auf einen professionellen Auftritt im Büro, Messe oder Konferenz weder auf Bequemlichkeit, noch auf passende Berufskleidung verzichtet werden muss. Beide Kriterien lassen sich gut miteinander verbinden. Viele Einzelteile, die Frau sich in dieser Zeit anschafft, können auch nach der Schwangerschaft getragen werden und sind dementsprechend an die aktuelle Damenmode angelehnt. Dazu gehören Strickjacken und weite Blusen, die im Trend liegen und von vornherein etwas großzügiger geschnitten sind. Die Qualität der Berufskleidung für Schwangere ist oft überdurchschnittlich gut, was darauf zurückzuführen ist, dass hier Ansprüche an Material und Verarbeitung gestellt werden, die etwas höher liegen, als bei Kleidung, die beispielsweise nur für eine Saison beansprucht wird. Man findet klassische Schnitte und verhaltene Farben, wie Grau, Weiß oder Braun, die sich als Basisteile eignen und sich stets neu kombinieren lassen. Schließlich müssen heute bei der Produktion einer Kollektion von Umstandsmode zahlreiche Faktoren bedacht werden: Die Frauen sind heute beruflich aktiv und kosten ihre Freizeit voll aus – auch in der Schwangerschaft!

Worauf Sie beim Kauf einer Umstandsjacke achten sollten

Ihr Frauenarzt hat Ihnen gerade die Schwangerschaft bestätigt? Das ist Grund zur Freude. Nun brauchen Sie bald die passende Umstandsmode, denn das Bäuchlein wird immer runder. Für die kühlen Tage brauchen Sie eine gute Jacke. Natürlich möchten Sie nicht zu viel Umstandsmode kaufen, denn Sie tragen diese Kleidung nicht lange. In neun Monaten durchlaufen Sie mehrere Jahreszeiten. Dabei kommt es nicht nur auf modische Aspekte, sondern zusätzlich auf Zweckmäßigkeit an.

Was macht eine gute Jacke aus?

Umstandskleidung können Sie grundsätzlich in Ihrer aktuellen Kleidergröße kaufen, denn die Kleidung ist entsprechend weit gearbeitet. Eine Umstandsjacke sollte modisch aktuell sein. Die Jacken werden für verschiedene Jahreszeiten und in den unterschiedlichsten Stilrichtungen angeboten. Neben zeitlos-eleganten Modellen finden Sie viele sportliche Jacken. Genauso sieht es mit den Farben aus. Sie bekommen eine Umstandsjacke in klassischen, neutralen Farben und in vielen aktuellen Modefarben. Damit Sie nicht zu viel Geld für Ihre Jacke ausgeben müssen, sollten Sie vor dem Kauf genau überlegen, welchen Betrag Sie bereit sind, auszugeben, und welche Ansprüche Sie an die Jacke stellen. Lieben Sie sportliche Mode und möchten Sie die Jacke zu den unterschiedlichsten Gelegenheiten tragen? Dann sind Sie mit einer sportlichen Jacke bestens gerüstet. Bei einigen Modellen können Sie das Futter herausnehmen. Das ist besonders praktisch, denn so kann die Jacke für verschiedene Jahreszeiten getragen werden. Achten Sie darauf, dass das Material Ihrer Jacke pflegeleicht ist. So können Sie die Jacke schnell zwischendurch in die Waschmaschine und vielleicht anschließend in den Wäschetrockner stecken. Übrigens, Umstandsmode ist ebenso im Business-Stil erhältlich.

Was Sie beim Kauf beachten sollten

Zu Beginn Ihrer Schwangerschaft, wenn sich Ihr Bäuchlein gerade erst bemerkbar macht, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Jacke noch genügend Platz bietet, wenn Ihr Baby im Bauch wächst. Schließlich soll die Jacke noch unmittelbar vor der Entbindung passen. Mit einer Falte im Rücken passt sich die Jacke dem größer werdenden Umfang an. Mit einem Gürtel können Sie die Jacke in der Weite regulieren. Verschiedene Jacken sind so geschnitten, dass Sie mit zunehmendem Bauchumfang mehr Weite über dem Bauch bieten. Besondere Schnittformen und Knopfpartien machen dies möglich. Um die Brust darf ihre Jacke etwas lockerer sitzen, denn der Brustumfang vergrößert sich oft während der Schwangerschaft. Schließlich sollen Sie sich in Ihrer Jacke wohlfühlen, sie soll Ihnen gefallen. Wenn Sie spezielles Yoga für Schwangere machen, sollten Sie auf bequeme Umstandskleidung setzen und die Jacke ausziehen.

Umstandsmode in XXL – Extra lässig, extra feminin

Eine schwangere Frau muss sich heute glücklicherweise nicht mehr in Zeltkleidung verstecken um den runden Babybauch zu kaschieren.  Gerade in den letzten Jahren hat sich hier einiges bewegt. Prominente Frauen wie Alicia Silverstone oder Britney Spears posieren immer wieder hochschwanger für diverse Hochglanzmagazine und zeigen uns damit, wie schön und schmückend ein so kugelrunder Bauch doch wirken kann. Verstecken ist also die falsche Devise. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie sich in Sachen Umstandsmode eine besonders große Auswahl schaffen.

Ohne Einschränkungen

Falls Ihnen die klassische Umstandsmode nicht genügend Auswahl gibt, so versuchen Sie es einmal mit femininen Teilen in Übergröße. Es müssen auch hier nicht immer gleich ganze Outfits sein, die auf absehbare Zeit sowieso aussortiert werden. Einzelne Kleidungsstücke lassen sich wunderbar kombinieren und erweitern so im Handumdrehen Ihre Garderobe. Gerade bei Angeboten im Internet lohnt es sich genauer hinzuschauen,  hier finden Sie große Größen Damenmode mit Pfiff. Jede Frau fühlt sich während der Schwangerschaft anders, die eine ist davon inspiriert, wie selbstbewusst und bunt Selma Hayek Ihre Riesenkugel vor sich her trägt, die andere möchte sich keinesfalls anders kleiden als sonst auch. Die eine legt Wert darauf bequeme Kleidung zu tragen, die andere möchte auch noch im siebten Monat High-Heels tragen. Doch das Schöne ist, keine von beiden muss dabei Kompromisse machen.

Farbe kennt keine ‚anderen Umstände‘

Auch für mollige Frauen ist es ratsam, sich nicht auf Kollektionen der Umstandsmode zu beschränken. Schöne Strickjacken, weite Blusen und Hemden, Westen und weite Shirts finden Sie in vielen großen Modehäusern – online und offline. Gerade wenn Ihnen nicht mehr nach langen Shopping-Touren zu Mute ist, werden Sie die Vorteile des Online-Shoppings lieben lernen. Schon ein Schal, oder eine neue Tunika in Ihrer Lieblingsfarbe positiv auf Ihr Gemüt wirken können. Und wenn diese Tunika dann noch nicht ganz Ihren Vorstellungen entspricht, schicken Sie sie einfach zurück. Die Schwangerschaft sollte eine ganz bewusste Zeit sein, in der es am wichtigsten ist, dass Sie sich wohl fühlen. Lassen Sie sich also nicht von ein paar Pfunden mehr, zu engen Schuhen, oder der Tatsache, dass Ihnen die Kleidung Ihres Lieblingsdesigners nicht mehr passt ins Bockshorn jagen. Schränken Sie sich nicht ein und genießen Sie jeden Tag. Und an alle Freunde: Geschenke für Schwangere können deren Laune auch anheben.

Geld sparen: Gebrauchte Umstandsmode kaufen

Während der Schwangerschaft benötigen Sie besondere Kleidung, denn der Babybauch und der Busen werden immer größer. Die Schwangerschaftskleidung wird nur für kurze Zeit getragen, denn erst ab der zweiten Schwangerschaftshälfte wird sie benötigt. Sie benötigen Kleidungsstücke für verschiedene Gelegenheiten und für die unterschiedlichsten Wetterlagen. Oft lohnt es sich nicht, neue Schwangerschaftskleidung zu kaufen, vor allem, wenn nur ein schmales Budget zur Verfügung steht. Sparen können Sie mit gebrauchter Schwangerschaftskleidung. 

Gebrauchte Schwangerschaftskleidung hilft sparen

Gute Schwangerschaftsmode in hoher Qualität hat ihren Preis. Schwangerschaftsmode sollte auf keinen Fall billig wirken. Es kommt auf hochwertiges Material und eine gute Verarbeitung an, denn die Kleidung soll gut aussehen und angenehm im Tragen sein. Gebrauchte Umstandsmode erhalten Sie oft in hoher Qualität und in einem sehr guten Zustand. Möchten Sie gebrauchte Umstandskleidung kaufen, sollten Sie sich in einem Second-Hand-Laden umsehen. Dort wird nur gute Kleidung, die wie neu aussieht und der aktuellsten Mode entspricht, angeboten. Beim Kauf können Sie viel Geld sparen. Sogar Marken- oder Designermode für Schwangere können Sie im Second-Hand-Shop zu günstigen Preisen kaufen.

Stöbern Sie einmal über einen Flohmarkt, können Sie mit etwas Glück gute Schwangerschaftskleidung finden. Nach Ihrer Schwangerschaft können Sie selbst noch etwas Geld bekommen, wenn Sie Ihre getragene Schwangerschaftskleidung auf dem Flohmarkt anbieten. In Ihrer Tageszeitung finden Sie verschiedene Anzeigen. Dort wird hin und wieder Schwangerschaftskleidung angeboten. Erfragen Sie telefonisch, welche Kleidungsstücke verkauft werden und um welche Größe es sich handelt. Könnte das, was Sie suchen, dabei sein, sollten Sie schnell einen Termin vereinbaren. Im Internet finden Sie viele Onlineshops, z.B. Ebay oder Amazon, wo Sie eine breite Palette an Schwangerschaftskleidung für günstiges Geld kaufen können.

Worauf Sie achten sollten

Kaufen Sie gebrauchte Schwangerschaftsmode im Onlineshop, können Sie die Kleidung nicht in Augenschein nehmen. Sie sollten also genau überlegen, was Sie bestellen. Unterwäsche und Bademoden sollten Sie aus hygienischen Gründen generell nicht gebraucht kaufen. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel bezahlen, denn verschiedene Onlineshops, beispielsweise Bonprix, bieten Ihnen neue Schwangerschaftsmode zu sehr günstigen Preisen an. Finden Sie schöne Schwangerschaftsmode auf dem Flohmarkt, sollten Sie die Kleidung vor dem Kauf genau unter die Lupe nehmen. Kleine Schadstellen, z.B. aufgetrennte Nähte, können Sie ohne Mühe mit der Nähmaschine ausbessern, doch sollten Sie den Preis herunterhandeln.

Warum tragen Schwangere ein Bauchband?

Eine Schwangerschaft ist grundsätzlich eine schöne Zeit. Sie freuen sich auf Ihr Baby und erwarten den großen Augenblick der Geburt mit Spannung. Sie kaufen die Erstausstattung für Ihr Baby und richten das Kinderzimmer ein. Allerdings sollten Sie bei aller Sorge um Ihr Baby nicht die Sorge um sich selbst vergessen. Während der Schwangerschaft durchleben Sie Momente, in denen es Ihnen nicht immer gut geht. Mit der entsprechenden Kleidung können Sie sich entlasten und zu Ihrem Wohlbefinden beitragen.

Das Bauchband in der Schwangerschaft

Ein Bauchband ist eine Entlastung des Körpers, schließlich wird während der Schwangerschaft der Bauch logischerweise größer: Das Baby muss ja irgendwo Platz haben. Ein Nebeneffekt davon ist allerdings Druck auf die Wirbelsäule, welcher Rückenschmerzen auslösen kann. Mit einem Bauchband können Sie diesen entgegenwirken und zudem teilweise Schwangerschaftsstreifen verhindern. Zudem passt sich das Bauchband während der Schwangerschaft problemlos dank des elastischen Materials an.

Das Bauchband können Sie in unterschiedlichen Farben, passend zur Kleidung,  tragen. Es ist eine modische Ergänzung zu Hemdblusen und T-Shirts. Spätestens ab der zweiten Hälfte der Schwangerschaft sollten Sie das Bauchband tragen. Ab dem 5. Schwangerschaftsmonat beginnt sich der Babybauch abzuzeichnen. Mit dem Bauchband entlasten Sie Schultern und Rücken.

Bauchband selbst nähen

Geld sparen können Sie, wenn Sie Bauchbänder selbst nähen. Mit etwas Geschick ist es gar nicht schwer, ein Bauchband zu nähen. Sie benötigen dafür ein bisschen handwerkliches Geschick. Für das Bauchband sollten Sie elastisches Material verwenden. Zusätzlich benötigen Sie Haken und Ösen. Achten Sie darauf, dass Ihr Bauchband verstellbar ist. Noch besser sind Klettverschlüsse, denn sie lassen sich beliebig verstellen.

Mit elastischem Stoff und Klettverschlüssen können Sie Bauchbänder in der Lieblingsfarbe nähen, die Sie zu der unterschiedlichsten Kleidung und Umstandskleidern kombinieren können. Achten Sie darauf, dass Ihr Bauchband über dem Bauch dehnbar ist. Ein paar Falten sind durchaus gewollt und sorgen für den späteren Halt des Babybauches, der immer größer wird.

Aktuelle Schwangerenmode 2016

Eine Schwangerschaft löst bei vielen Frauen häufig nicht nur Freude aus, sondern diese vermischt sich nach einer Zeit immer mehr mit Unsicherheit und Angst, gerade was das Aussehen betrifft, je weiter die Schwangerschaft bereits fortgeschritten ist. In den ersten paar Monaten braucht sich eine schwangere Frau noch keine Gedanken über die passende Umstandsmode zu machen, da so lange ihre alte Bekleidung noch passen wird, aber irgendwann kommt der Punkt an dem sie sich Gedanken über Umstandsmode machen und sich diese auch kaufen muss.

Umstandsmode ist längst nicht mehr unmodern

Heute muss niemand mehr seinen Babybauch verstecken, sondern kann ihn stolz ganz nach jedem Geschmack in der Öffentlichkeit zeigen. Die Umstandsmode für schwangere ist heute längst nicht mehr so weit wie früher geschnitten, sondern ist viel figurbetonter. Die moderne Umstandsmode umfasst mehrere Kategorien, wie unter anderem Sport- und Fitnessmode, Businessmode, Bekleidung im Indienlook, sowie auch Unter- und Nachtwäsche, so wird also für jede Gelegenheit die passende Umstandsmode angeboten. Es ist auch vollkommen egal nach welcher Umstandsmode man auf der Suche ist, man wird mit Sicherheit schnell das richtige für den eigenen Geschmack finden. Die Umstandsbekleidung wird wie andere Mode, auch dem aktuellen Trend angepasst, hinsichtlich der Farbe, der Länge und der Weite. Die verschiedenen Designer geben sich auch hier große Mühe, damit Schwangere sich nicht unmodisch kleiden müssen, für die Zeit ihrer Schwangerschaft. Natürlich gibt es aber auch immer wieder Umstandsmode oder Accessoires die immer modern sind, wie unter anderem ein modisches Bauchband.

Umstandsmode kaufen

Die topaktuelle und moderne Umstandsmode kann man auch online bei vielen Anbietern erwerben, sodass man sich nicht in Spezialgeschäften umsehen muss. Der Vorteil Umstandsmode online zu erwerben liegt darin, dass man sich vollkommen in Ruhe von Zuhause aus die Mode anhand von Bildern ansehen kann, sodass man sich für eine Entscheidung Zeit lassen kann. Darüber hinaus kann man online auch häufig ein paar Schnäppchen machen und somit Geld sparen. Der Nachteil liegt aber leider darin, dass keine Beratung stattfinden kann und man die Umstandsmode erst nach der Lieferung anprobieren kann, sodass es möglich sein kann, dass diese vielleicht gar nicht passt und wieder zurück gesendet werden muss.

Schwanger und trotzdem modisch

In früheren Generationen sollte die Umstandskleidung eigentlich nur zwei Zwecke erfüllen. Diese sollte praktisch sein und ebenso gut zu säubern. In den heutigen Generationen ist das alles etwas anders. Denn heute soll diese Umstandskleidung auch noch modisch sein. Das funktioniert auch.

Es gibt mittlerweile Umstandsmode für alle Zwecke. Ob es nun für die Freizeit oder auch für das Business sein soll, alles ist möglich. Teilweise gibt es sogar Modemacher, die Brautkleider für Schwangere entwerfen. Denn auch wer schwanger ist, möchte in einem weißen Hochzeitskleid heiraten. Ebenso gibt es schicke Bademode für schwangere. Denn auch Schwangere möchten heute modisch gekleidet sein. In der heutigen Zeit geht es nicht mehr nur darum, dass die Umstandsmode bequem und praktisch ist. Modisch soll diese auch sein.

Nette Accessoires für Schwangere

Neben der Umstandsmode alleine, gibt es mittlerweile auch viele nette Accessoires für den Babybauch. Die Palette reicht von Gürteln in Überlänge bis hin zur Handtasche. Denn wer seinen Babybauch nicht verstecken möchte, der betont diesen mit den richtigen Accessoires. Es gibt beispielsweise lustige T-Shirts, oder auch Tücher um den Bauch zu betonen.

Nicht jeder möchte Umstandsmode tragen

Es gibt natürlich auch Frauen, die nicht unbedingt Umstandsmode tragen möchten. Diese Frauen tragen einfach die gewohnte Kleidung weiter, nur halt ein paar Nummern größer. Auch so etwas gibt es. Bei der Umstandsmode wird auch heute noch mit Elasthaneinarbeitungen gearbeitet, damit die Kleidung dehnbarer ist, oder auch mit Gummieinarbeitungen. Das ist bei der normalen Kleidung nicht so, deshalb tragen schwangere Frauen von der normalen Kleidung dann die größeren Größen. Denn nicht jede schwangere Frau bevorzugt die Umstandsmode, auch wenn diese mittlerweile sehr modebewusst gehalten ist. Es ist schon lange nicht mehr so, dass eine schwangere Frau, wie heiß es so schön, in Sack und Asche gekleidet sein muss. Denn das gilt heute nicht mehr.

Page 2 of 2

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén & Datenschutz