Fashion Trends

Am PULS der Zeit!

Category: Marken (Page 2 of 3)

Damenmode von Tommy Hilfiger

Wenn Sie sich für modische Kleidung interessieren, dann dürfte Ihnen der Name Tommy Hilfiger ganz sicher ein Begriff sein. Der US-amerikanische Modedesigner ist bekannt geworden, als Begründer des Vintage-Styls. Er setzt auf die Farben blau, weiß und rot, ganz der amerikanischen Flagge entsprechend. Er ließ den Collegestil wieder aufleben, der in den 70iger Jahren so sehr in war.

Klassische Mode für die Frau

Der Stil von Tommy Hilfiger ist ganz klar erkennbar. Ordentlich und klassisch, so könnten wir ihn beschreiben. Viel Bling-Bling, Schnörkel oder Glitzer werden wir dagegen kaum finden. Fast immer können Sie die oben genannten Farben in der Bekleidung wiederfinden. Im online Shop von Tommy Hilfiger, in Fachgeschäften, die diese Marke führen, können Sie die Artikel aus dem Hilfiger Sortiment kaufen. Auch finden können Sie die Tommy Hilfiger Mode im Online Shop von OTTO Versand. Kaufen können Sie von dieser Marke unter anderem:

  •  Kleidung
  •  Schuhe
  •  Taschen
  •  Accessoires
  •  besondere Kollektionen
  •  Hilfiger Denim

Natürlich gibt es nicht nur Kleidung für die Dame, sondern auch für Kinder und Herren. Ganz besonders interessant sind die immer wieder neuen Kollektionen, die Hilfiger regelmäßig auf den Markt bringt. Hier werden echte Trends gesetzt. Wenn Sie es klassisch modern mögen, dann sind bei diesem Modedesigner genauso richtig, wie auch dann, wenn Sie am liebsten Jeans tragen. Jeans sind zeitlos modern, das weiß auch Tommy Hilfiger und so gibt es extra die Kategorie Hilfiger Denim. Hier finden Sie einfach alles, was mit diesem Material zu tun hat. Besonders im Frühjahr und Sommer können die Jeans wunderbar mit passenden Hilfiger Polo-Shirts kombiniert werden.

Die Luxus-Edition von Tommy Hilfiger

Auch Luxus kommt beim Modelabel nicht zu kurz. Ganz besonders schicke, hochwertige Mode wird hier zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten. So können Sie exklusive Taschen kaufen aber auch topmoderne Hosen, Oberteile und Accessoires. Natürlich sind die Teile der Luxus-Edition teurer als die normale Modekollektion des Designers. Dafür profitieren Sie aber auch von ganz besonders hochwertigen Materialien und Sie tragen immer die Kleidung, die gerade absolut im Trend liegt. Egal also, ob Sie der sportliche, klassische oder elegante Typ Frau sind. Mit der Mode von Tommy Hilfiger sind Sie immer perfekt und modern gekleidet. Sie fühlen sich wohl in dieser Kollektion und das strahlen Sie natürlich auch aus.

Berghaus Outdoor-Bekleidung für Damen

Wandern Sie gerne und planen Sie vielleicht einen Aktivurlaub oder eine Trekkingtour, benötigen Sie dafür die richtige Kleidung. Die Kleidung muss funktionell sein, sodass Sie weder schwitzen noch frieren. Mit dem Zwiebellook, der mehrschichtigen Bekleidung, sind Sie gut beraten, doch muss die Kleidung einiges aushalten, sie muss strapazierfähig sein. Mit Outdoor-Bekleidung der Marke Berghaus treffen Sie eine gute Wahl, für Damen hat Berghaus eine Kollektion, mit der Sie jeder Wetterlage trotzen.

Damenbekleidung von Berghaus

Die Outdoor-Bekleidung von Berghaus ist nicht nur zweckmäßig, denn noch dazu sieht sie richtig gut aus, sie ist in vielen aktuellen Farben und Farbkombinationen erhältlich. Berghaus hat an extreme Witterungsverhältnisse gedacht und bietet Ihnen dazu die passenden Hosen und warme Steppjacken an, so sind Sie sogar im Winter oder bei Touren in kalte Gebiete bestens gerüstet. Ein starker Regenguss macht Ihnen mit den wasserdichten Jacken nichts aus, die Sie in vielen Farben und Farbkombinationen kaufen können.

Allerdings kommt es beim Wandern und Klettern nicht nur auf die äußere Schicht in Form von Hosen und Jacken an, denn wichtig ist das richtige Darunter. Berghaus bietet Ihnen T-Shirts als Basisbekleidung, die Sie unter Ihrer Jacke oder an warmen Tagen einfach solo tragen können und die aus atmungsaktivem Material bestehen. Sportlich und chic sehen die T-Shirts in verschiedenen Farben aus, die Sie mit den Hosen und Shorts kombinieren können; ebenso bekommen Sie sportliche Wanderblusen und Hemden, zumeist im Karodesign. Einiges sparen können Sie im Outdoor Outlet von Outdoor Broker, denn dort wird Outdoor-Kleidung von Berghaus zu stark reduzierten Preisen angeboten.

Bestens gerüstet bei jedem Wetter

Trotzen Sie jedem Wetter und kaufen Sie sich die richtige Ausrüstung in Form von

  • Fleecepullovern
  • Fleecejacken
  • Hoodies
  • Softshell-Jacken
  • Daunenwesten
  • Daunenjacken.

Die isolierende Kleidung bietet Ihnen genügend Bewegungsfreiheit und ist angenehm im Tragen, sie saugt den Schweiß bestens auf. Hosen mit Gore-Tex sind atmungsaktiv, aber windundurchlässig, ebenso sind sie so gut wie wasserdicht. Diese Hosen bekommen Sie als Bundhosen und mit Trägern, aufgrund der besonderen Technologie sind die Hosen leicht; selbst bei weiten Touren sind die Hosen kaum zu spüren, sie sind angenehm auf der Haut. Für warme Tage bekommen Sie verschiedene Shorts.

Berufsbekleidung von Kübler

Ob Maler, Bauarbeiter, Fliesenleger oder auch Elektroniker, jeder braucht Berufsbekleidung. Individuell für jede Branche bietet Kübler alles, was Berufsbekleidung und Zubehör angeht, an. Natürlich möchten sie nicht zu tief in die Tasche greifen, bei Kübler bezahlen sie einen angemessenen Preis.

Alles, was man braucht

Vom Blaumann bis zur Warnweste, bei Kübler findet man alles, was das Arbeiterherz begehrt. Brauchen sie ein Helm für die Arbeit oder Arbeitsschuhe mit Stahlkappeneinsatz? Dann sind sie bei Berufsbekleidung Kübler genau richtig. Hier können sie sich aus vielen Marken ihre Arbeitskleidung aussuchen. Auch wenn sie sehr viel Wert auf gute Qualität legen, können sie sich im Onlineshop auch das Material für ihre Berufsbekleidung auswählen. Die Farbe ihrer gewünschten Berufsbekleidung können sie sich auch aussuchen. Soll es ein Blaumann, eine Latzhose in Orange, grün oder auch grau sein. Bei Kübler können sie auch nur einfache Arbeitshosen bestellen oder Arbeitshosen wie zum Beispiel für Fliesenleger mit Knieschutzeinsatz, alles ist möglich. Jacken oder T-Shirts gibt es natürlich auch bei Kübler, genauso wie wasserfeste Berufsbekleidung. Wer jetzt denkt, dass es bei Kübler nur Berufsbekleidung für Männer gibt, der irrt sich, denn Kübler bietet auch jede Menge Berufsbekleidung für Damen an. Auch wenn sie in ihren Job noch ein Namensschild benötigen, kann ihnen Kübler helfen. Wie man seine eigenen Namensschilder für Kleidung selbst gestalten kann, erfahren sie auch der Onlineshop von Kübler.

Wie macht man Namensschilder selbst?

Bei Kübler können sie sich ganz einfach ihr persönliches Namensschild anfertigen lassen. Sie können zwischen Aluminium, Magnet oder Kunststoff Namensschilder wählen. Auch das Papier können sie bei Kübler wählen, soll es Wasserfest sein oder nicht. Die Schriftart und Schriftgröße können sie sich auch ganz einfach aussuchen. Die allgemeine Größe für ihr Namensschild können sie natürlich auch ganz individuell aussuchen. Haben sie sich dann alles zusammengestellt, dann können sie ihr Namensschild einfach über Kübler online bestellen und in wenigen Tagen ist es dann bei ihnen. Wenn sie auf der Suche nach günstiger und qualitativ hochwertiger Berufsbekleidung sind, dann sind sie bei Berufsbekleidung Kübler gut aufgehoben. Einfach online bei Kübler shoppen und die gewünschte Berufsbekleidung kostengünstig bestellen. Mit der richtigen Arbeitskleidung ist nicht nur ihre Sicherheit gewährt, auch das Arbeiten macht wieder Spaß.

Neue Kollektionen von Esprit – seien Sie dabei

Das Jahr 1968 gilt nicht nur als Jahr der Hippiebewegung, sondern auch als das Jahr, in dem die Marke Esprit geboren wurde. Damals verkauften Susi und Doug Tompkins ihre Kollektionen aus ihrem Auto heraus. Bereits drei Jahre später war die Marke so erfolgreich, dass das Ehepaar Tompkins  sieben Modelinien in San Fransisco herausbrachte. Bis heute hat sich der Charme der 68er im Modestil des Labels erhalten. So steht die Marke Esprit für Sinnlichkeit und Freiheit, aber auch für Frische und Natürlichkeit.

Neue Kollektionen von Esprit gibt es das ganze Jahr über. Sechsmal im Jahr gibt es neue Produktlinien für die Kollektionen women casual, men casual, de.corp ESPRIT URBAN CASUAL, edc by ESPRIT, edc men sowie Accessoires auf den Modemarkt. Und viermal im Jahr kommen die Esprit bodywear Kollektionen in die Läden.

Da ist für jeden etwas dabei

Die Mode des Labels richtet sich an Frauen aller Altersgruppen, denn die Kollektionen von Esprit sind feminin, elegant, modisch und romantisch und das Preisleistungsverhältnis stimmt. Wer schon einmal eine Bluse, Jacke oder einen Blazer der Marke gekauft hat, weiß die Qualität der Marke zu schätzen. Sie bekommen jedoch nicht nur modische Kleidung beim Modelabel, sondern auch Dessous, Bademode und  Schuhe, die die Kleidung ergänzen.
Bei Esprit können Sie weltweit  entweder in einem der 800 Retail Shops oder 14.000 Wholesale Stores und in über 40 Ländern shoppen. Einfach und bequem wird es über den Online Shop des Modelabels. Hier erhalten Sie eine reiche Auswahl der verschiedenen Kollektionen. Auf der Suche nach Schnäppchen können Sie in den Stores fündig werden oder Sie stöbern einfach in den  Online Shops oder den zahlreichen Outlets, die Damenmode des Labels zu reduzierten Preisen anbieten.

Seit 1997 wird das Unternehmen von den Firmensitzen  Ratingen (Esprit Europe GmbH) in Nordrhein-Westfalen und Hongkong (Esprit Holdings Limited) aus geführt.  Im Esprit Factory Store in Ratingen  sparen Sie gegenüber dem Ladenpreis zwischen 30 und 80 Prozent. Sie erhalten hier  auf 400 Quadratmetern Verkaufsfläche vor allem Überschuss- oder Restware aus der letzten Kollektion. So gibt es  im Sommer oft günstige Wollpullover und im Winter dann die Minis und  kurzärmelige Shirts. Bei großem Nachlass sollten Sie in jedem Fall  schauen, ob die Ware A oder B-Qualität  hat.  B-Ware erkennen Sie am Etikett oder am roten Faden.

Die besten Mode-Blogs 2014

Mode-Blogs finden immer mehr Gehör in der Allgemeinheit, die Mode-Blogger haben mittlerweile einen sehr großen Einfluss auf die Modewelt. Sie bewerten neue Modekollektionen völlig unabhängig und sie versorgen ihre Leser mit vielen modischen Tipps. Wir haben für Sie einige der interessantesten Mode-Blogs einmal zusammengefasst, hierdurch bleiben auch Sie immer auf dem Laufenden und verpassen garantiert keinen Trend mehr.

Fashion, Trends und Stars – eine Welt wird vereint

Viele Stars haben einen großen Einfluss auf die modischen Trends und gerade für Fashionistas ist es oft wichtig, zu sehen, was die großen Stars tragen. Der Mode-Blog fashionmagazin.org informiert zum Beispiel nicht nur über die neuesten Modetrends, sondern hier werden Sie auch über das Leben der Stars und über die neuesten Looks der Stars informiert. Das Gesamtpaket wird hier perfekt durch modische Tipps abgerundet. Mit diesem Blog sind Sie nicht nur modisch auf der sicheren Seite.

Diese Blogs sollten sich Mann und Frau nicht entgehen lassen

Zahlreiche Modeblogs befassen sich mit Kollektionen von namhaften Designern und nicht alle können sich diese Mode finanziell erlauben und genau das weiß zum Beispiel das Team von dem Mode-Blog Les Mads, denn hier werden auch Kollektionen unter die Lupe genommen, die unter die Kategorie „bezahlbar“ fallen, wie zum Beispiel die Mode von H & M. Nicht nur Frauen interessieren sich für Mode und genau das weiß der Blog von StyleJunge. Hier dreht sich alles um die Mode für Männer und natürlich sind hier die angesagtesten Modetrends für Männer Thema. Diesen Blog sollten Sie sich auf keinen Fall als Mann entgehen lassen, besonders nicht, wenn Sie sich für das Thema Mode interessieren.

Sommertrend: Damen Shorts richtig kombinieren

Endlich zeigt sich die Sonne und die Temperaturen steigen. Die richtige Zeit, um sich von warmen Wollpullovern sowie langen Jeans zu verabschieden und sich luftig zu kleiden. Dabei liegen modische Shorts im Trend, aber wie tragen Frauen sie am besten? Tops und T-Shirts lassen sich gut mit den kurzen Hosen kombinieren, dennoch lässt sich bei der Wahl des Outfits einiges falsch machen. Damit sie keine Modesünde begehen, finden Sie im Folgenden Tipps für eine modische Shorts-Kombination.

Lässig und bunt

Shorts ermöglichen es Frauen, sich bei hohen Temperaturen sommerlich zu kleiden, ohne zu viel Haut zu zeigen. Außerdem stellen sie eine gute Alternative zu Röcken dar. Wer eine schlanke Figur und einen trainierten Körper hat, darf sich durchaus mit gewagten Hotpants kleiden. Dabei gibt es die kurzen Hosen in sämtlichen Farben und Mustern. Tipp, stimmen Sie die Farben des Outfits aufeinander ab. Auf diese Weise umgehen Sie die Modesünde der beißenden Farben. Tragen Sie unifarbene Shorts, setzen Sie dezente farbige Akzente mit einer bunten Sonnenbrille oder einem gemusterten Halstuch aus Baumwolle. Jedoch sollte das Gesamtbild zu ihrem Typ passen.

Das Outfit zusammenstellen

Zu einer Shorts passen sowohl Tops als auch Blusen und Shirts von Cecil. Dabei sollte das Oberteil bis zu dem Hosenbund reichen. Um in lauen Sommernächten nicht zu frieren, lassen sich Shorts sehr gut mit einer kurzen Lederjacke kombinieren, die Ihnen maximal bis über die Taille reicht. Gegen kalte Beine helfen dünne Leggings, die Sie einfach unter der Hose tragen. Ebenso wichtig ist die Wahl der Schuhe. Verzichten Sie lieber auf Stiefel und tragen stattdessen Ballerinas, Flip-Flops oder Sandalen. Wer den sportlichen Look bevorzugt, kombiniert Shorts mit einem Tanktop und Sneakers.

Slim Fit Jeans: Aktuelle Modelle

Die Slim Fit Jeans, auch Röhrenjeans oder Skinny Jeans genannt, ist ein Kind der Mode der 1970er Jahre. Sie war seitdem eigentlich nie richtig aus der Mode verschwunden, doch jetzt ist sie wieder besonders angesagt, vor allem in den richtigen Farben und Waschungen. Die Slim Fit Jeans wird für Damen und Herren angeboten, doch ist sie besonders gut für schlanke Frauen geeignet. Sie ist durch eine sehr enge Form gekennzeichnet, sitzt richtig knackig und hat ein gerades, bis zum unteren Abschluss sehr enges Bein.

Die Slim Fit Jeans sind aktuell

Die engen Slim Fit Jeans finden sich in diesem Jahr in folgenden Arten im Geschäft:

  • Jeansblau
  • Grau
  • Weiß
  • Vintage-Waschungen
  • Schwarz

Wundern Sie sich nicht, wenn Ihnen fast nur noch Slim Fit Jeans mit Löchern und Rissen begegnen, der Used Look ist momentan der große Schrei. Auch Farbwechsel über die Hose verteilt sind oft vertreten, der obere Bereich ist dann bspw. ausgewaschen und der Rest der Jeans noch dunkelblau. Auch Falten sind durch die spezielle Waschung sehr sichtbar und der Sitz auch sehr knapp gehalten. Die Five-Pocket-Form ist dabei immer noch sehr gefragt und praktisch jede Marke führt ein solches Slim Modell.

Aktuelle Marken für Slim Fit

Wurden die Slim Fit Jeans von den bekannten Marken Levi’s oder Wrangler ins Leben gerufen, so finden Sie heute noch viele andere trendstarke Marken, z.B. Tommy Hilfiger, Only, True Religion oder Replay. Bei Replay finden Sie ganz besonders ausgefallene Modelle, in tollen Waschungen und mit kleinen Löchern. Andere Marken bieten edle Modelle, besetzt mit Strass-Steinchen, bei Adidas sind die Jeans besonders sportlich. Sehr feminine Modelle, in auffälligen Farben wie Royalblau oder kräftigem Pink, bekommen Sie von Fornarina.

Slimfit auf einer Modeschau:

Wie unterscheiden sich Damen- und Herrenmäntel?

Es gibt zahlreiche Unterschiede, die man in Hinsicht auf Damenmäntel und Herrenmäntel vorfinden kann. Hierzu gehören nicht nur verschiedene Größen, da der männliche Körper meist kräftiger gebaut ist als der weibliche, sondern auch in Bezug auf die Farben und den Schnitt. Bei Frauenmänteln findet man etwa besonders häufig in der Brustgegend einen Abnäher vor. Zudem sind zahlreiche solche Mäntel sehr tailliert. Herrenmäntel wirken dagegen in vielen Fällen als sehr robust und deutlich weniger körperbetont. Ähnlich wie bei Westen, Hemden und Blusen sind bei Herren- und Frauenmänteln auch die Knopfleisten vertauscht.

Bestimmte Attribute zeichnen Herren- und Frauenmäntel aus

Bei Herrenmänteln sollte man in Hinsicht auf die Produktattribute, die sie mitbringen, darauf achten, dass diese perfekt zu einem Anzug passen. Denn so kann man den Mantel ohne Probleme während der kühlen Jahreszeit für Business-Meetings oder besondere Anlässe erwerben, und für eine gekonnte Kombination sorgen. Herrenmäntel findet man sowohl in einer Zweiteiler- als auch in einer Einteiler-Form vor. Da Mäntel allgemein hin eher robust wirken, sollten Frauen darauf achten, dass sie ein solches Kleidungsstück erwerben, das den weiblichen Körper so gut es geht betont. Daher ist hauptsächlich auf den Schnitt zu achten. In Bezug auf die Farbe ist anzumerken, dass Herrenmäntel wie Frauenmäntel meist in einfarbigen Tönen daher kommen. Bei modernen Herrenmänteln ist dies u. a. dann wichtig, wenn sie in Kombination mit einem Anzug getragen werden sollen. Schwarz und Grau stehen in diesem Zusammenhang besonders hoch im Kurs.

Stylingtipps für das Party Outfit

Eine Party bedeutet für viele Menschen Spaß und Musik bis spät in die Nacht. Aber bevor die Gäste den Club betreten, müssen sie zuerst den Türsteher passieren. Dieser Schritt scheitert häufig an der Kleidung, die den Dresscode nicht erfüllt. Obwohl die Kleidungsvorstellungen zwischen den Clubs variieren, gibt es dennoch ein paar Grundregeln. Befolgen Sie diese, steigen Ihre Chancen, die Disko betreten zu dürfen. Ebenso entscheidend wirkt sich das gesamte Erscheinungsbild aus.

Den Dresscode erfüllen

Um den Türsteher zu passieren, informieren Sie sich auf der Website des Clubs, welchen Dresscode Sie erfüllen sollten und wählen das Party-Outfit dementsprechend aus. So wirken ein kurzes, schwarzes Kleid oder eine schwarze Stoffhose elegant, während hippe Gäste Jeans-Minirock und knallige Farben bevorzugen. Wichtig, der Look sollte Ihren Typ positiv unterstreichen.

Styling und Make-up

Beim Styling der Haare, zaubern Sie mit Spangen und Haarspray ausgefallene Frisuren. Wer dagegen die Löwenmähne bändigen möchte, greift zum Glätteisen. Beim Make-up ist grundsätzlich weniger mehr. Verzichten Sie auf zu viel Farbe im Gesicht, sondern setzen farbliche Akzente, indem Sie zum Beispiel die Augen und Lippen betonen. Verwenden Sie Farben, die sich in der Partymode wiederfinden. Auf diese Weise runden Sie den Gesamtlook ab.

Maßgeschneiderte Kleidung oder Mode von der Stange?

Maßgeschneiderte Mode ist im Kommen. Die optimale Passform und das Gefühl ein einmaliges Exemplar erstanden zu haben, überzeugen die Kunden. Wer sich die Mode nach Maß nicht leisten kann, versucht sich daran Klamotten selbst zu gestalten oder greift zu Mode von der Stange.

Vorzüge maßgeschneiderter Kleidung

Ein großer Vorteil von Mode nach Maß ist der Unikatcharakter der Kleidungsstücke. Jede Anfertigung wird auf die persönlichen Wünsche des Kunden angepasst und dieser erhält somit ein Einzelstück. In Zeiten, in denen jeder seinen individuellen Stil kreieren möchte, spricht das für maßgeschneiderte Kleidung. Zudem ist ein optimaler Sitz der Kleidung garantiert, da vor der Anfertigung die genauen Maße des Kunden genommen werden. Ein gelernter Modedesigner oder ein ausgebildeter Schneider haben ein Auge dafür, was Ihren Auftraggebern steht. So erhalten Sie ganz nebenbei noch eine kostenlose modische Beratung.

Mode von der Stange kann trotzdem mithalten

Mode von der Stange ist mittlerweile dennoch besser als ihr Ruf. Und nur, weil Sie sich in einer hiesigen Modeboutique einkleiden bedeutet dies nicht, dass Ihnen an der nächsten Ecke jemand begegnen muss, der Ihr soeben erstandenes T-Shirt trägt. Markenhersteller entwerfen immer wieder Kleidungsstücke, die nur in geringer Auflage produziert werden. Zudem bekommen Sie hochwertige Markenware schon zu einem fairen Preis. Markenkleidung bei brands4friends.de ist besonders günstig. Große Modeketten gewährleisten nun auch eine bessere Passform. Aufgrund der neuen Konfektionsgrößen sollen Kleider in Zukunft wieder richtig gut sitzen.

Minikleid

Das Minikleid kommt immer wieder in Mode. Obwohl es bereits Anfang der 60er Jahre seinen Durchbruch feierte, ist es über die Jahre nie ganz in Vergessenheit geraten. Wie das Minikleid der Nachfolger des Minirocks wurde und wer es sich leisten kann ein Minikleid zu tragen, erfahren Sie hier.

Die Verwandtschaft von Minikleid und Minirock

Der Minirock hatte im Jahre 1962 seinen großen Auftritt dort erschien er das erste Mal in der Vogue. Erfunden wurde das kurze Röckchen von der britischen Modedesignerin Mary Quant. Zunächst war der Minirock verpönt, später setzte er sich jedoch zunehmend in der Modewelt und in allen Teilen der Gesellschaft durch. Der Minirock endet zehn Zentimeter über dem Knie. Nach dieser speziellen Längenvorschrift fertigte man in den 60er Jahren Kleider an. Angelehnt an den Namen ihres Vorgängers taufte man diese auf den Namen Minikleid.

Können mollige Frauen ein Minikleid tragen?

Wer an heißen Sommertagen ein Minikleid tragen möchte, der braucht keine makellose Bikinifigur. Auch kräftigere Damen dürfen sich in kurzen Kleidern auf die Straße wagen. Dabei ist es nur wichtig, dass Problemzonen kaschiert und die Vorzüge Ihres Körpers betont werden. Im Sommer 2014 sind weite und luftige Schnitte angesagt. Diese eignen sich perfekt für Frauen mit rundlicheren Formen. So liegt der Stoff des Kleides nicht zu eng an der Haut an, sondern schmeichelt Ihrer Figur, weil er weit fällt. Sie müssen also kein ehemaliges Model sein, um in einem Minikleid eine gute Figur zu machen.

Wie dick müssen blickdichte Strümpfe sein?

Schwarze blickdichte Strümpfe wirken elegant. Kombiniert zu Dessous garantieren Sie ihnen ein sexy Auftreten. Wenn Sie einen seriösen Auftritt hinlegen wollen, tragen Sie am besten eine blickdichte Strumpfhose zu Ihrem Rock. Damit Sie die richtige Strumpfhose kaufen und wissen, was bei einer Laufmasche zu tun ist, sollten Sie den folgenden Artikel lesen.

Was sagen die den- und die dtex- Zahlen aus?

Die den- und die dtex- Zahlen geben Auskunft über die Dicke des Nylonfadens, der bei der Herstellung von Nylonstrümpfen verwendet wurde. In Wirklichkeit geben diese Werte an, wie viel der Faden in Bezug auf die Länge wiegt. den steht nämlich für Denier und dtext für dezitex. Beides sind Einheiten für die Angabe des Gewichts des Fadens in Gramm bei einer Länge von 9000 bzw. 10000 Metern. Die Angaben werden im Alltag jedoch dazu verwendet, um herauszufinden, wie durchsichtig die Strumpfhose ist. Daher wirft man bei der Auswahl eines Strumpfes zunächst einen Blick auf diese Werte. In Deutschland ist die Angabe in den verbreitet. Hauchdünne Strümpfe liegen bei einem Wert um drei den. Blickdichte Strumpfhosen beginnen ab 20 den.

Was tun bei einer Laufmasche?

Der Alptraum jeder Frau ist eine Laufmasche in der Strumpfhose. Besonders, wenn Sie ein Minikleid tragen, lässt sich der Makel nur schwer verstecken. Daher sollte jede Dame, die in einer Nylonstrumpfhose unterwegs ist, immer eine Ersatzstrumpfhose dabei haben, um optimal vorbereitet zu sein. Nylon ist nämlich ein äußerst empfindliches Material. Falls kein Ersatz griffbereit ist, können Sie das Fortschreiten der Masche aufhalten, indem Sie zu einem durchsichtigen Nagellack greifen. Tragen Sie eine dünne Schicht auf die betroffene Stelle auf und lassen Sie den Klarlack gut trocknen.

Einen eigenen Mode Blog erstellen

Sie sind in der Modewelt zuhause und kennen sich bestens mit den aktuellsten Trend aus? Dann sind Sie bestimmt immer bestens gekleidet. Wollen Sie anderen Menschen helfen, die nicht so ein gutes Auge für Mode haben? Dann geben Sie Ihr Wissen weiter, indem Sie einen Mode Blog kreieren. Dort können Sie wertvolle Tipps geben, über Modenews informieren und auch mit anderen Modeprofis diskutieren.

Anleitung zum Blog erstellen

Wenn Sie sich mit dem Internet nicht besonders gut auskennen, gibt es zahlreiche Seiten, die Ihnen beim Erstellen eines Blogs assistieren. Mit solch einer Hilfe ist es Kinderleicht, einen Blog zu kreieren. Kostenlose Hilfsprogramme zur Blogerstellung sind zum Beispiel „blog.de“, „blogieren.de“ oder „blogcenter.de“. Falls Sie Ihren Blog ohne einen Assistenten erstellen möchten,  finden Sie auf der Internetseite von der Johannes Gutenberg Universität Mainz eine Anleitung zum Erstellen eines Blogs. Im Internet lassen sich zahlreiche Anleitungen und Tipps zum Kreieren eines Blogs finden.

Modetrends 2014

Teilweise ist man wirklich überrascht, was uns an Modetrends erwartet. Auch 2014 hält einige interessante Möglichkeiten bereit, so ist der Glamour Look angesagt. Egal ob Kleidung, Accessoires oder Ihre Schuhe: Alles darf funkeln und glitzern, als wenn die Disco 70’s zurück wären. Die Lederjacke war zudem nie weg und selbst Leggings sind wieder hofffähig, wenn auch nicht komplett angesagt.

Bei den Farben dominiert vor allem kräftiges Rot, doch auch Kombinationen in Weiß-Schwarz sowie knalliges Gelb, Pink oder Türkis wird man in diesem Jahr häufig sehen. Bei den Stoffen setzen Modedesigner in dieser Saison sowohl auf luftige, zarte Stoffe als auch auf schwere und üppige Stoffe wie Samt oder Brokat. Bei den Kleidern und Röcken geht der Trend eher zu langen Modellen, vor allem Maxi-Kleider gehören zu den Must-Haves des Sommers.

Natürlich wird man auch Kleidungsstücke sehen, die an längst vergangene Zeiten erinnern, wie zum Beispiel Bikinis im Stil der 50er Jahre oder Schlaghosen mit hohem Bund, wie wir sie aus den 70er Jahren und Abba-Musikvideos kennen. Auch der Asia-Style mit den typischen Krägen und glänzenden Stoffen gehört zu den Modetrends 2014, ebenso wie Kleidung mit Batik-Muster.  Bei den Schuhen kann man keine bestimmten Trends ausmachen, Schwarz ist ohnehin immer angesagt, und Frauen sehen sowohl in flachen Ballerinas als auch in sexy High Heels schick aus.

Spartipps: Günstig an Markenmode kommen

Gucci, Prada oder Ed Hardy. Diese Namen lassen die Augen vieler Trendsetter aufleuchten. Doch beim Blick auf dem Preis vergeht vielen schnell wieder das Lachen. Es gibt aber auch Möglichkeiten, günstig an Markenmode zu kommen. Wir zeigen Ihnen wie.

Schnäppchen im Second-Hand-Shop

Kleidung von angesagten Modelabels sind oft sehr teuer. Wie alle gebrauchten Gegenstände können auch gebrauchte Kleider zu wesentlich günstigeren Preisen erworben werden. Im Internet gibt es viele Auktionshäuser, in denen gebrauchte Kleidung sehr günstig verkauft wird. Das bekannteste Auktionshaus ist wohl Ebay. Aber auch beim klassischen Shoppen gehen können Sie gebrauchte Modeprodukte erwerben. Viele scheuen sich davor, gebrauchte Waren zu kaufen. Doch Second-Hand-Shops sind sehr zu empfehlen. Diese Shops verkaufen nur sehr gut erhaltene Kleidung.

Nicht nur Kleidung gibt es aus zweiter Hand

Viele Second-Hand Shops bieten ihre Waren auch im Internet an. So auch der Second-Hand-Shop der Universität Würzburg. In diesem Shop verkauft die Universität alte Möbel und andere Bürogegenstände, die sie nicht mehr braucht. Wie alle Second-Hand-Shops leistet auch dieser Laden einen bedeutenden Beitrag zum Umweltschutz. Durch den Kauf von gebrauchten Waren werden die durch die Produktion entstehenden Schadstoffe vermieden.

Neue Trends im Mode Blog finden

Trends kommen und gehen. Entsprechend schwierig ist es, neue Trends vorherzusagen. Wer nicht im Fummel vom letzten Jahr rumlaufen will, muss sich Strategien überlegen, wodurch der neuste Trend erkannt werden kann. Sie müssen dazu nicht unbedingt in die Modemetropolen Paris, Mailand oder London fahren, auch von Ihrem Computer aus können Sie die neusten Trends ermitteln. In Blogs kann die Mode von Morgen gefunden werden.

Die drei besten deutschen Mode Blogs

Wenn die Sie in Blogs auf Trendsuche gehen, sollten Sie darauf achten, dass diese von erfahrenen Bloggern geleitet werden, die Profis in Sachen Mode sind. Ob dies auf ein Blog zutrifft, können Sie zum Beispiel am Erstellungsdatum des Blogs erkennen. Besteht der Blog schon lange und sind zahlreiche Artikel im Archiv enthalten, ist dies ein sicheres Zeichen für viel Erfahrung. Außerdem sollten Sie versuchen, den beruflichen Werdegang der Blogger zu erfahren. Haben sie Mode oder Journalismus studiert, dann ist dies ein Zeichen dafür, dass der Blog hochwertigen Modejournalismus bietet. Zu den drei besten Mode Blogs Deutschlands zählen: „Stil in Berlin.com“, „anmutig.blogspot.com“ und „Modepilot.de“. Sie müssen an keiner Universität für Mode ein Studium abgeschlossen haben, um aktuelle Trends festzustellen.

Page 2 of 3

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén & Datenschutz