Fashion Trends

Am PULS der Zeit!

Category: Allgemein (Page 2 of 13)

Aktuelle Damenmode von Lacoste

Lacoste ist bekannt für sportlich-elegante Mode in hoher Qualität. Frauen müssen auf schöne Mode nicht verzichten, denn mit Lacoste sind Sie immer modisch-aktuell gekleidet. Die Mode von Lacoste können Sie in verschiedenen Stores, Onlineshops oder direkt online bei Lacoste kaufen. Bei der aktuellen Mode von Lacoste für Damen ist ganz klar die sportliche Note zu erkennen.

Mode von Lacoste für Damen

Polos und T-Shirts sind wichtiger Bestandteil in der Mode von Lacoste. Neben Polos mit sehr kurzen Ärmeln finden Sie in diesem Sommer viele ärmellose Modelle, die meisten Polos sind tailliert. Farbe ist bei der Mode von Lacoste angesagt, vor allem Marine, Orange, Pink oder Rot. Als modische Akzente sind aufgenähte Streifen, Kragen und Blenden in Kontrastfarbe oder Brusttaschen zu finden. Für kühlere Tage erhalten Sie Polos mit langen Ärmeln und mit farbigen Blockstreifen. T-Shirts von Lacoste erhalten Sie einfarbig oder mit Streifen und Drucken, mit Rundhalsausschnitt, V-Ausschnitt oder Knopfleiste.

Tragen Sie gerne edle Oberteile wie Blusen oder Tuniken, werden Sie bei Lacoste ganz bestimmt fündig, denn Sie bekommen einfarbige Hemdblusen mit kurzen oder langen Ärmeln, sportliche Karoblusen oder Blusen in weiten Formen. Pullover, Sweatshirts und Strickjacken sind bei Lacoste bevorzugt im Marine-Look zu finden.

Hosen finden Sie bei Lacoste für viele Anlässe, als Chino-Hosen aus edler Seide, als gerade Hosen mit Bügelfalte oder als Baumwollhose in ausgestellter Form. Sommerlich leicht sind Shorts in gerader Form, die den halben Oberschenkel bedecken, mit Beinaufschlägen oder besonders kurz, in Form von Hotpants. Neben Hosen in Blau, Schwarz oder in Naturfarben finden Sie das eine oder andere Modell in einer kräftigen Farbe, z.B. Grün.

Mögen Sie es eher feminin, so finden Sie elegante Röcke in enger, kurzer Form oder verschiedene Kleider. Zu eleganter Damenmode tragen Sie klassische Pumps und zierliche Handtaschen. Kleider erhalten Sie in verschiedenen Längen, als kurze Polokleider, einfarbig oder gestreift, als Hemdblusenkleider zum Durchknöpfen oder als längere, figurbetonte Modelle.

Für kühlere Tage

Fürs Büro oder für kühlere Tage bietet Ihnen Lacoste Blazer in unterschiedlichen Längen, oft tailliert und mit interessanten Revers-Formen. Trenchcoats finden Sie in vielen Formen, Farben und Längen, als Mantel oder als Jacke. Sportliche Jacken erhalten Sie mit Reißverschluss und mit aufgesetzten Taschen, mit oder ohne Kapuze und oft mit farbigen Akzenten. Es müssen nicht immer einfarbige Jacken sein, denn verschiedene Modelle zeigen tolle Farbkombinationen.

Die beliebten Poloshirts von Lacoste

Oberteile selber gestalten: So geht´s

Sind Sie ein wenig kreativ und es macht Ihnen Spaß etwas selbst zu gestalten. Vielleicht malen oder sticken Sie ja gern? Dann versuchen Sie sich doch einfach mal daran, ein Oberteil selbst zu gestalten. So haben Sie ein Shirt oder einen Pullover ganz nach Ihrem Geschmack und zudem auch noch ein echtes Unikat.

Einige Tipps und Tricks zum Selbergestalten

Es macht richtig Spaß ein Oberteil nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Dafür gibt es auch einige verschiedene Möglichkeiten. Die Einfachste wäre, ein weißes Oberteil zu nehmen, es mehrfach zu knoten und dann so zu färben. So haben Sie mit ganz wenig Aufwand ein derzeit sehr angesagtes Batikshirt, welches garantiert in dieser Farbgebung einmalig sein wird.

Eine weitere Möglichkeit wäre es, ein Oberteil mit Textilmalstiften zu bemalen. Im Internet können Sie zum Beispiel modische Esprit Shirts finden, bei denen Sie sich einige tolle Anregungen holen können. Oder Sie malen einfach drauf los und kreieren das Oberteil genau nach Ihrem Vorstellungen und Wünschen. So ein selbst gestaltetes Shirt ist auch für Kinder eine feine Sache und die Kleinen beteiligen sich sicherlich sehr gern mit an der Gestaltung.

Wenn Sie etwas Besonderes und Aufwendigeres möchten, dann können Sie Ihr Oberteil auch mit Strasssteinen, Perlen, Pailletten oder anderen Schmuckstücken besticken. Dies können sie auch super mit anderen Gestaltungsmöglichkeiten kombinieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einer schönen Zeichnung auf dem Oberteil, bei der Sie dann durch Stickereien einige Highlights setzen?

Selbst gestaltete Oberteile eine tolle Geschenkidee

Wenn Sie erst einmal damit begonnen haben Oberteile selbst zu gestalten, werden Sie wahrscheinlich so viel Spaß daran haben, dass Sie es zu Ihrem Hobby erklären werden. Aber natürlich hat auch Ihr Kleiderschrank bald seine maximale Aufnahmekapazität erreicht, wohin also mit den anderen Oberteilen, die Sie selbst gestalten?

Wie wäre es den mit Verschenken? Ganz egal ob für ein Kind, einen Mann oder eine Frau, ein selbst gestaltetes Oberteil ist immer eine super Geschenkidee. Denn Sie können es ja so gestalten, wie es der Beschenkte mag. Vielleicht steht ein Kind auf eine ganz bestimmte Comicfigur und freut sich, wenn Sie ein T-Shirt mit dieser Figur bemalen. Oder Sie wissen, dass Ihre Freundin, bei der Sie eingeladen sind, auf Glitzer steht. Dann entwerfen Sie doch einfach das, dazu passenden Oberteil. So brauchen Sie sich nie wieder Sorgen darüber machen, was sie schenken könnten.

Wissenswertes: Kleidung in der DDR

Die Kleidung in der DDR hat sich in einigen Punkten von der im restlichen Teil Deutschlands unterschieden. Dies lag zum einen daran, dass man keine so große Auswahl an Herren- und Damenkleidungen hatte. Zum anderen war die Mode natürlich mehr vom Osten Europas beeinflusst, als es im Westen der Fall war. Zuletzt war hierfür noch ein Grund, dass es in der DDR, nicht die gleichen Stoffe und Herstellungsmöglichkeiten wie im Westen gab. Im Laufe der DDR-Zeit hat sich die Kleidung natürlich dann immer wieder verändert und auch an den westlichen Standard angepasst.

Die DDR-Bekleidung von damals

Was sofort bei der DDR Kleidung auffällt ist, dass diese recht Bunt ist. Besonders knallige Farben wie Rot, Blau oder Grün, waren damals sehr beliebt. Weiterhin ist auch noch ein auffälliger Aspekt, dass die Bekleidung mehr auf Funktionalität ausgelegt ist, als es im Westen der Fall war. Dementsprechend beliebt waren Trainingsanzüge, die man zu fast allen Gelegenheiten tragen konnte. Für eine Abendveranstaltung wurden hingegen gerne Anzüge von Männern und Kleider von Frauen getragen. Diese waren in ihrer Farbwahl eher dunkle, wobei es aber die eine oder andere außergewöhnliche Krawatte gab.

Auch im Arbeitsleben wurden oft Anzüge getragen, vor allem wenn man als Beamter arbeitete. In handwerklichen Berufen war meist immer die Latzhose oder der „Blaumann“ vertreten. Diese langlebigen Kleidungstücke eigneten sich sehr gut für die Arbeit. Aber auch im Alltag konnten sie getragen werden, wenn man sie mit passenden Kleidungsstücken kombinierte.

Die DDR-Kleidung im Wandel der Zeit

Viele Leute denken heute gerne an die Zeit in der DDR zurück, was auch dazu geführt hat, dass einige der damaligen Modetrends heute wieder getragen werden. Dabei haben sich die Kleidungsstücke natürlich verändert, vor allem was ihre Qualität betrifft. Zudem gibt es viele neue Kombinationsmöglichkeiten mit der Bekleidung aus der DDR. Somit kann man diese mit verschiedenen Accessoires kombinieren, die der neusten Mode entsprechen. Hierzu können Gürtel, Taschen, Brillen, Hüte, Schals, Schmuck oder auch Schuhe gehören.

Kaufen kann man sich die heutige DDR-Kleidung in Geschäften und auch über das Internet, wobei die Preise im Web durchaus vorteilhafter sind. Auf diese Art ist es einem möglich, sich zu einem gewissen Teil wie in der DDR zu kleiden und dennoch den neusten Modetrends zu folgen.

Modische Frisuren 2016

Der falsche Haarschnitt kommt dem Tod einer Frau nahe. Die Frisur bestimmt das Wohlbefinden der Frau, so vermag eine Frau in kurzen Abständen den Haarschnitt zu wechseln. Das Jahr 2016 bringt wieder viel Neues in die Welt der Frisuren.

Bevor man sich jedoch für die gewünschte Frisur entscheidet sollte überlegt werden ob der neuste Schnitt auch zur eigenen Gesichtsform passt.  Besitzt man ein ovales Gesicht kann man sich glücklich schätzen, denn es stehen einem jede Frisur. Bei einem langen Gesichtstyp hingegen sollte man auf lange Haarschnitte zurückgreifen um das Gesicht zu stauchen. Von Vorteil hier ist dass gerade lange volumenreiche Frisuren im Jahre 2016 angesagt sind

Damen-Frisuren 2016

In Fragen der Haarfarbe scheint blond 2016 weiter im Vormarsch. Dazu passend am besten der altbekannte Bob. Bei diesem sollte jedoch darauf geachtet werden, dass er nicht zu kurz getragen wird. Den Bob gibt es in vielen Varianten. Er kann mit einen Stufenschnitt und einem Pony getragen werden. Auch Locken-Bobs scheinen weiter im Vormarsch. Farbtechnisch scheinen Brauntöne wieder moderner zu werden.

Wie zu den meisten Zeiten, sind als Haarlänge immer noch mittellange und lange Haare die Top-Trends. Schließlich lässt sich mit diesen Längen wunderbar arbeiten, Zöpfe und Hochsteckfrisuren sind kein Problem. Dabei kommen 2016 gerne Ponys und Stufenschnitt zum Einsatz, erstere vor allem, wenn sie gerade geschnitten sind. Wer aber lieber im Kurzhaarmodus unterwegs ist, kann auf 60er-Schnitte oder die Pixie Cuts zurückgreifen. Ihre Frisörin hat bestimmt die passende Idee.

Frisuren für den Mann

Auch für den Mann hält das Jahr 2016 einiges bereit. So kommen auch für den Mann einige neue Schnitte in der Modewelt auf. Kurze Haare kommen zum Einsatz, lange Schnitte hingegen sind schon lange out. Unbändiges Haar ist ebenso unerwünscht. Hauptsächlich wird auf klassische Kurzhaarschnitte gesetzt, denen mit Gel oder Haarwachs zu mehr Haltung verholfen wird.

Gel soll verstärkt eingesetzt zu werden um das Haar des Mannes fest auf den Kopf zu anzubringen. Auch der Mann darf dieses Jahr wieder zu mehr Farbe greifen. Sollte man sich nicht entscheiden können ist Braun die Wahl der Mitte. Auf zu kräftigen Bartwuchs sollte verzichtet werden. Der häufige griff zum Rasierer ist daher der Männerwelt zu empfehlen.

Modern und schick: Edle Uhren 2016

Für den modernen Mensch von Heute empfiehlt sich die Anschaffung multipler Armbanduhren. Dabei setzen Modeschöpfer wie Armani oder Rolex immer neue Trends. Hierbei muss die Uhr aber nicht immer teuer sein um modisch der Zeit zu entsprechen. Die Hersteller sorgen für genügend Modelle die für den Durchschnittsbürger erwerbbar sind.

Elegante Uhren aus Genf

Edle Modelle kommen auch vom Genfer Uhrensalon. Hier präsentieren Schöpfer wie Richard Lange, Ralph Lauren, Piaget oder Jaeger-LeCoulture über mehre Tage ihre neusten Modelle. Trotz Finanzkrise und Rezension sollen hier die neusten Trends präsentiert werden. Um sich einen Überblick zu verschaffen muss man schon lange nicht mehr ins Geschäft gehen, sonder kann seinen Einkauf auch gleich von Zuhause im Internet tätigen. So zum Beispiel bei den Uhren von Watchsea24.com. Der Vorteil hieran ist, dass man sich oft Kunden-bezogene Rezensionen durchlesen kann, die einem die Entscheidung für die richtige Uhr oft erleichtern.

Die Entwicklung der Uhr zum Accessoire

Schon seit der Erfindung der Zeit versuchten die Menschen diese stets im Blick zu haben. Geschah dies früher nur über komplizierte Sanduhren, die man stündlich wenden musste, um die Zeit nicht aus dem Auge zu verlieren, oder eine Sonnenuhr, so besitzt fast jeder Mensch in der heutigen Zeit eine Uhr. So erfährt das Individuum den Luxus die Zeit stets im Blick zu behalten. Und die Uhren-Trends schreiten immer weiter voran.  So ist es nicht selten, dass man mehrere Uhren für verschiedene Zwecke besitzt. So kann man neben den normalen Alltagsuhren auch Sportuhren, wie eine tauchertaugliche Uhr, erwerben. Des Weiteren hat sich die Uhr schon längst als modisches Accessoires durchgesetzt. So besitzt der modisch bewusste Mensch nicht nur eine Uhr, sondern je nach Anlass und Outfit mehrere Exemplare. Mangelt es nicht an Geld kann sich die moderne Frau, so für jedes Outfit eine passende Uhr anlegen. Dies ersetzt oft den üblichen Schmuck am Handgelenk. Sich eine Uhr für die Arbeit anzulegen scheint ebenso sinnvoll, sollte man einen handwerklichen oder schweißtreibenden Beruf ausführen. So kann verhindert werden, dass die teure Mode-Uhr im Beruf keine Schäden erleidet. Aus dem gleichen Grunde empfiehlt es sich für den Sport eine gesonderte Uhr von minderem Wert anzuschaffen.

Werden Leggins für Männer modetauglich?

Seit den achtziger Jahren gibt es das hautenge Beinkleid in allen Variationen und Farben für die weibliche Bevölkerung. Jetzt hat die Leggins auch den Weg in die Kleiderschränke der Männer gefunden – als Meggins. Ein gewagter Modetrend, kombiniert mit Shorts oder lässiger Freizeitkleidung. Doch trifft dieser Trend auf Gegenliebe?

Öffentliche Meinung

Vor etwa 5 Jahren löste Dior Hommes ein kontroverses Thema aus, in dem es die hautenge Röhrenjeans dem Männermarkt preisgab, heute ist das Gesprächsthema die neue Frühjahrsmode der Meggins. Im Design so vielfältig wie der weibliche Zwilling, die Leggins, scheint dieser Trend sowohl bei der männlichen, als auch bei der weiblichen Bevölkerung gemischte Gefühle auszulösen. Während die meisten Männer weit auf Abstand gehen, belächeln auch wider Erwarten viele Frauen diese Neuentwicklung oder schütteln mit dem Kopf. Wieder andere, gleich welchen Geschlechtes, halten diesen Weg für einen weiteren Erfolg in der Mode der Gleichberechtigung, völlig egal, welcher Meinung der Endverbraucher sein mag.

Im Trend

Wer in diesem Frühjahr im Trend der Zeit gekleidet sein will, muss Kompromisse mit seiner Männlichkeit eingehen. Wo die lange Unterhose gut versteckt unter anderen Beinkleidern seit frühester Zeit bei niedrigen Temperaturen warm hielt, wird die Meggins jetzt frei und offen unter kurzen Hosen oder sogar Röcken getragen. Nicht nur auf den Laufstegen in New York oder Paris, sondern via Internet auch in unseren Breitengraden, erreicht uns auf gängigen Seiten wie mode.galeria-kaufhof.de oder otto.de der Trend der Zeit. Was da an Bildern erscheint, erstaunt wahrhaftig, können diese hautengen Beinkleider wirklich lässig und trendy aussehen. Wenn man es versteht, Kleidungsstücke wirkungsvoll miteinander zu kombinieren, wie die angesagten Designer

–               Martin Margiela

–               Hedi Slimane und

–               Johan Lindeberg

eindrucksvoll mit Leder, Glanz und Glitter bewiesen haben, kann die Leggin für den Mann ein Hingucker sein. Doch ist es fraglich, ob es gelingt, mehr als drei Männern in diesem Frühlings-Trend zufällig auf der Straße zu begegnen, die sich nicht als Fahrradkurier oder Jogger entpuppen.

Zukunftstrend?

In der Zukunft wird sich die Männerleggins wohl nicht halten können. Abgesehen davon, wie modern Mann sein möchte, sehen diese Beinkleider wohl nur an den richtigen Beinen auch gut aus und leider haben die wenigstens Menschen Aussehen und Figur eines männlichen Models.

Webtipps: Kleidung schenken für jeden Geschmack

Sie kennen das sicher: Sie wollen einem lieben Bekannten, dem Partner oder Ihrem Kind Kleidung verschenken, die auch wirklich den Geschmack trifft. Zudem sollte die Kleidung von hoher Qualität, modern und langlebig sein. Wie gut ist es dann, wenn Sie sich Inspirationen nicht nur in Geschäften, sondern auch im Internet holen können. Gerade vor Feiertagen, Geburtstagen oder anderen festlichen Anlässen kann die Zeit schon mal knapp werden und Sie stehen unter Druck. Mit ein wenig Inspiration ist es Ihnen aber problemlos möglich das passende Kleidungsstück zu erstehen.

Wie treffen Sie den Geschmack des Beschenkten?

Auf den ersten Blick erscheint es in den meisten Fällen gar nicht so einfach den Geschmack des anderen, den man beschenken will, zu treffen. Doch oft ist es gar nicht so schwer sich aus einer Flut von Angeboten genau das richtige Kleidungsstück herauszupicken. Das kann ein Esprit Pullover sein, schöne Lederschuhe, Stiefel, ein Kleid oder eine Hose. Möglichst sollte das Kleidungsstück natürlich zum Stil und zum Geschmack des Beschenkten passen. Dabei spielen auch Farbauswahl und Material eine große Rolle. Je besser die Person kennen, desto leichter fällt Ihnen natürlich die Auswahl des Geschenks.

Wo bekomme ich das Geschenk her und habe ich ein Rückgaberecht bei Nichtgefallen?

Die herkömmliche Art ein Geschenk in Form eines Kleidungsstücks zu kaufen ist natürlich in ein Geschäft vor Ort zu gehen. In den letzten Jahren haben sich aber auch immer mehr Onlineshops im Internet etabliert – auch die bekannter Marken. Es lohnt sich auch preislich von Zeit zu Zeit dort zu stöbern, denn es lassen sich mit nur wenigen Mausklicks oft Schnäppchen finden, für die Sie in der Stadt viel mehr Zeit bräuchten. Manche Sonderangebote gibt es sogar nur im Internet. Je nach Geschmack können Sie also entweder rund um die Uhr im Internet shoppen gehen und das Geschenk kaufen sowie sich Inspirationen holen oder aber Sie fahren in die Stadt und stöbern dort. Selbstverständlich haben Sie das gesetzlich garantierte Rückgaberecht für ungetragene Kleidung. Oft wird aber verlangt, dass das Preisetikett nicht abgeschnitten sein darf. Dann können Sie die Ware gegen ein anderes Kleidungsstück austauschen oder bekommen sogar Ihr Geld zurück.

Bequem muss es sein: Kleidung für Tänzer

Tanzen ist ein Lebensgefühl. Es vereint Eleganz, Sport und Rhythmus. Und dazu sollten Sie sich frei bewegen können. Wählen Sie Ihre Garderobe so, dass Sie nicht einengt und dennoch ein Höchstmaß an Eleganz ausstrahlt.

Was trägt die Dame beim Tanz?

Auf die Frage nach der richtigen Kleidung gibt es beim Tanz keine Standardantwort, denn das Outfit hängt in erster Linie von dem Tanzstil der Dame ab. So tragen Tänzerinnen beim Streetdance andere Kleidung als bei klassischen Standard- oder Lateinamerikanischen Tänzen. Dementsprechend wählen die Damen der Schöpfung unterschiedliche Outfits. Dementsprechend fällt die passende Kleidung anders aus. Bei Standard-Tänzen tragen Sie in der Regel ein elegantes Kleid in kurzer oder langer Variante. Bei lateinamerkanischen Rhythmen sind kurze Kleider ratsam, die höchstens bis zu den Knien reichen und schnelle Bewegungen zulassen. Beim freien Tanzen, etwa dem Streetdance,  fällt der Kleidungsstil locker und leger aus. Kombinieren Sie eine Jeans mit einem Tanktop, einem T-Shirt oder einem Spaghettiträgertop. Herren tragen hier meistens Jeans oder eine Jogginghose und kombinieren dies mit einem weitern T-Shirt.

Der Herr hat die Wahl

Für einen festlichen Anlass tragen Sie am Besten einen klassischen Anzug. Gerne mit farbigen Aspekten, denn Tanzen soll Lebensfreude und Frohsinn vermitteln. Vielleicht steht der Tanzabend unter einem bestimmten Motto? Dann wählen Sie Ihre Garderobe dem Thema entsprechend aus. Denken Sie daran, dass Sie alle Tanzbewegungen locker und frei machen möchten, eine enge Hose ist dem nicht förderlich. Das Jackett sollte breit geschnitten sein und dennoch gut an Ihrem Körper sitzen. Achten Sie auch auf Ihr Hemd unter dem Jackett. Einer der wichtigsten Aspekte ist die Wahl der Schuhe. Bequemlichkeit ist auch hier einer der wichtigsten Punkte.

Ein perfektes Paar

Stimmen Sie Ihre Garderobe mit Ihrem Tanzpartner ab. Ein harmonisches Bild ergibt sich, wenn die farblichen Aspekte Ihrer Kleidung zusammenpassen. Als Dame wählen Sie Ihr Schuhwerk so aus, dass Sie auch mit hohen Absätzen nicht größer als Ihr Tanzpartner sind. Einem einfarbigen Kleid können Sie mit einem Gürtel aus Stoff eine elegante Note verleihen.

Ausgefallene Mode für Brautpaare

Die Hochzeit sollte der schönste Tag in Ihrem Leben sein, Sie sollten diesen wunderschönen Tag Ihr ganzes Leben lang in Erinnerung behalten. Mit der entsprechenden Kleidung begehen Sie diesen Tag. Oft investieren Brautpaare viel Geld in das Hochzeitsoutfit, vor allem wird häufig ein sehr teures Brautkleid ausgewählt. Auf Hochzeitsmessen können Sie sich orientieren, was Sie zur Hochzeit tragen möchten, und können vielleicht sogar die Hochzeitskleidung bestellen.

Das ist ausgefallen

Es muss zur Hochzeit nicht immer ein langes weißes Brautkleid und ein schwarzer Anzug mit weißem Hemd und Fliege sein. Alles ist zur Hochzeit erlaubt, die Hauptsache ist jedoch, Sie fühlen sich wohl in Ihrer Haut. Beim Standesamt gilt keine Kleiderordnung. Brautkleider werden in vielen schönen Farbkombinationen angeboten, z.B. in Weiß mit kräftigem Rot oder mit Pink, in unterschiedlichen Längen. Sogar ein freches Mini können Sie als Brautkleid tragen, bevorzugt in Weiß und mit Spaghettiträgern. Dazu tragen Sie den passenden Schmuck, beispielsweise eine Perlenkette und Perlenohrringe. Mit einem Blütenkranz oder einer einzelnen weißen Blüte im Haar runden Sie Ihr Hochzeitsoutfit ab.

Sogar Brautkleider in Kombination aus weißem Stoff und aus Jeansstoff werden angeboten, in vielen Schnitten, teilweise mit schmückenden Strass-Steinchen. Trägt der Bräutigam dazu passend eine Jeans, so sollte es sich allerdings um eine gute Qualität handeln. Zur Jeans sollte der Bräutigam ein weißes Hemd mit Krawatte und ein Sakko tragen, das nicht unbedingt schwarz sein muss.

Reizvoll kann Trachtenmode sein, denn wunderschöne Brautdirndl werden angeboten, in Weiß, mit farbigen Elementen, z.B. einer Schürze in Rot. Passende Brautschuhe zum Kleid sollten einen nicht zu hohen Blockabsatz haben. Der Bräutigam kann passend dazu einen Trachtenjanker und ein Trachtenhemd tragen, aber bitte keine Lederhose.

Brautmode, die nicht alltäglich ist

Tragen Sie gerne Leder, so können Sie ein Kostüm aus Leder tragen, das Sie in verschiedenen Farben erhalten. Ebenfalls schön ist ein Lederkleid, vielleicht als Etuikleid, knielang, in Weiß oder in einer kräftigen Farbe. Gabor Schuhe passen gut dazu. Der Bräutigam kann eine elegante lange Hose aus Leder tragen, dazu ein Sakko aus Stoff oder aus Leder, in einer passenden Farbe.

Die Braut muss nicht immer ein Kleid oder einen Rock tragen. Fühlen Sie sich besonders wohl in Hosen, so können Sie eine elegante Hose tragen und sie mit einer passenden Bluse kombinieren.

Die besten Mode-Marken aus Deutschland

Legen Sie bei Ihrer Kleidung Wert auf Qualität und auf Marken, müssen Sie nicht immer teure Designer-Kleidung ausländischer Modemacher oder ausländische Modemarken kaufen. Schon gar nicht müssen Sie ins Ausland fahren, um Markenmode günstig zu kaufen, denn in Deutschland gibt es viele Mode-Marken, die richtig gut sind und zum Teil auf eine lange Tradition zurückblicken können.

Tolle Mode-Marken aus Deutschland

Tragen Sie gerne sportliche Mode oder suchen Sie hochwertige Sportbekleidung, ist die Kultmarke Adidas richtig für Sie, denn Sie erhalten qualitativ hochwertige Bekleidung. Die Mode von Adidas spricht vorwiegend jüngere Menschen an. Sie erhalten eine breite Palette an Kleidungsstücken und Accessoires für Damen und Herren. Für jede Sportart erhalten Sie die richtige Kleidung. Badebekleidung, Turnschuhe und Badelatschen gehören dazu. Eine Alternative zu Adidas ist stylische Mode von BILLABONG, einem australischen Modelabel für sportliche Mode.

Frauen unterschiedlicher Altersklassen werden von Gerry Weber angesprochen. Die hochwertige Mode ist perfekt für Business und Freizeit. Viele Modelle eignen sich für einen festlichen Abend. Für das Business-Outfit erhalten Sie Hosenanzüge, Kostüme, Röcke, Hosen und Blazer, dazu schlichte Hemdblusen, einfarbig oder gemustert. Gerry Weber bietet verschiedene Untermarken an. Für junge Frauen eignen sich vor allem die Marken G.W. und Taifun. Gerry Weber Edition bietet exklusive sportliche Mode, darunter Jeans in den verschiedensten Formen, an. Mit Samoon bietet Gerry Weber Mode für mollige Frauen in hoher Qualität an. Neben einer Vielzahl von Kleidungsstücken werden die unterschiedlichsten Accessoires angeboten.

Boss bietet Designermode für Damen und Herren mit gehobenen Ansprüchen an. Ursprünglich wurden vorwiegend Herrenanzüge hergestellt. Boss hat längst die Damenmode erobert und bietet die unterschiedlichsten Kleidungsstücke und Schuhe an. Boss führt die Untermarken Boss Black mit Businessmode, Boss Selection mit sehr anspruchsvoller Garderobe, Boss Green mit ökologisch vertretbarer Bekleidung und Boss Orange mit sportlicher Mode.

Designer der Spitzenklasse

Geht es um besonders edle Designermode, sind Sie mit der Kleidung von Escada perfekt angezogen. Das Münchner Unternehmen musste im Jahre 2016 in die Insolvenz gehen, doch wurde es von einer indischen Unternehmerin übernommen und produziert weiterhin Mode und Accessoires der Spitzenklasse und Parfums. Wolfgang Joop ist der Inbegriff hochwertiger Designer-Mode für Damen und Herren. Selbst für etwas schräge Outfits bekannt, fertigt der deutsche Designer tragbare Mode für die verschiedensten Gelegenheiten.

Page 2 of 13

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén & Datenschutz