Ganz sicher kann man auch in einem alten T-Shirt schlafen und sich wohl fühlen, aber mit Ästhetik und Schönheit hat das nichts zu tun. Dabei ist es heutzutage gar nicht mehr schwer, sich auch in der Nacht wirklich schick und bequem zu kleiden. Viele Discounter oder Modegeschäfte bieten nicht nur zahlreiche Designs, Größen und Farben an, sondern auch die Schnitte und Materialien sind so unterschiedlich, dass jede Dame für sich etwas finden sollte.

Es muss ja nicht immer das alte Nachthemd aus Baumwolle sein. Ein schöner Schlafanzug oder ein Nachthemd aus Seide sind mindestens genauso bequem und sehen bedeutend eleganter und schicker aus. Wichtig ist allerdings, dass Sie darauf achten, Schlafzeug auszusuchen, das auch wirklich hautfreundlich ist. Nicht nur die raffinierten Details sind wichtig, sondern auch das Material.

Nachtwäsche für den Sommer

Im Sommer sorgen hohe Temperaturen dafür, dass Sie nicht so leicht in den Schlaf kommen. Das liegt ganz einfach daran, dass Sie mehr schwitzen und deshalb oft nassgeschwitzt wieder aufwachen. Natürlich können Sie sich jetzt auch einige Male in der Nacht umziehen, oder Sie reduzieren das Maß der Nachtwäsche auf ein Minimum. Aber gerade Nachtwäsche für Damen ist so vielseitig, dass sich für Sie ganz sicher noch eine bessere Lösung finden lässt. Wenn schon am Tage die Temperaturen so hoch sind, können Sie davon ausgehen, dass auch die Nächte nicht wirklich kühl sind. Lassen Sie deshalb die langärmligen Schlafanzüge im Schrank und wählen etwas Leichteres aus kühler Seide oder dünner Baumwolle. Auf jeden Fall sollte Ihre Nachtwäsche aus einem atmungsaktiven Stoff bestehen, der ihrem Körper die Möglichkeit gibt, die Temperatur zu regulieren. Dadurch können Sie besser schlafen und werden am anderen Tag erholt aufwachen.

Schlafen im Winter

Im Winter haben Sie gerade das Gegenteil zu bedenken. Für den Winter sollte Nachtwäsche wärmend sein, und am besten gleich vom ersten Moment ein kuscheliges Gefühl auf der Haut erzeugen. Das können Sie unter anderem durch eine angerauhte Baumwolle erreichen. Diese Baumwolle ist atmungsaktiv und sorgt für einen Wärmeausgleich. Wichtig ist allerdings, dass Sie darauf achten, dass die Nachtwäsche auch wirklich gut sitzt. Nachtwäsche, die zu eng ist, ist genauso unbequem wie eine Nachtwäsche, die viel zu groß ist.