Ab dem vierten Schwangerschaftsmonat beginnt der Bauch zu wachsen. Oft vergehen nur wenige Wochen bis der Bauch kugelrund ist. Frauen sollten sich deshalb frühzeitig nach Umstandsmode umschauen. Auch auf elegante Kleidung müssen Frauen in dieser Zeit nicht verzichten. Viele Labels haben diesen Bedarf entdeckt und bieten elegante Abendmode für Schwangere an.

Bauchzeigen ist im Trend

Die Zeiten, in denen schwangere Frauen verschämt Ihre Bäuche hinter einer großen Handtasche versteckten, sind längst vorbei. Viele schwangere Stars haben bereits bewiesen, dass Frauen auch mit rundem Bauch toll aussehen können. Kate Hudson ging sogar bauchfrei zur Grammyverleihung. Ein enges, dunkelblaues Satinkleid mit tiefen Seiteneinschnitten bot einen Blick auf den wachsenden Bauch der Schauspielerin. Auch Heidi Klum präsentierte Ihren Bauch während Ihrer Schwangerschaften stolz. Das deutsche Supermodel entwarf sogar eine eigene Modekollektion für Schwangere.

Immer mehr Designer entwerfen Umstandsmode

Früher hatten Schwangere kaum Möglichkeiten, mit einem eleganten Outfit auf einem Fest zu glänzen. Meist musste eine Jogginghose mit einem Gummiband herhalten. Trotz Geburtenrückgang sieht dies heutzutage ganz anders aus. Immer mehr Labels verkaufen Mode für Schwangere wie beispielsweise Esprit oder Alba Moda. Umstandsmode ist zwar in der Regel teurer als normale Mode, aber vielleicht finden Sie passende Angebote bei Groupon. Dort finden Sie Gutscheine und Rabattcodes, mit denen Sie Kleidung zu vergünstigten Preisen erhalten.

Modetipps für Mollige

Viele Frauen nehmen während der Schwangerschaft nicht nur am Bauch zu. Dies ist vollkommen normal. Trotzdem schämen sich viele Frauen für ihre zugenommenen Kilos. Mit dem richtigen Outfit können Sie diese aber ganz leicht wegmogeln. Mit dem richtigen Schnitt, einer dezenten Farbe und auffälligem Schmuck können Sie sich so vorteilhaft kleiden, dass sie wesentlich schlanker aussehen. Dazu sollte das Outfit möglichst eine so genannte A-Silhouette aufweisen. Ein Abendkleid mit schmalen Schultern und einem breiten Rock ist optimal. Außerdem lenken lange, auffällige Ketten von Fettpolstern ab. Wenn Sie lauferprobt sind, sollten Sie zu dem Kleid High Heels tragen. Zum einen wirken die Unterschenkel aufgrund der Haltung schlanker, zum anderen erscheinen größere Menschen schmaler. Übertreiben Sie es mit den Stöckelschuhen aber nicht. Sie brauchen in der Schwangerschaft schließlich einen festen Halt. Der Absatz sollte deshalb nicht höher als drei Zentimeter sein.